COVID-19: Current situation

Weihnachtsshopping in Domo mit einem Bognanco-Spaziergang


Published by Zaza , 18 December 2011, 16h28.

Region: World » Italy » Piemonte
Date of the hike:17 December 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Time: 2:30
Height gain: 600 m 1968 ft.
Height loss: 100 m 328 ft.
Access to end point:Bus Bognanco Fonti - Domodossola (in der Winterperiode Sonntags keine Fahrten)
Maps:285

Kurz vor Weihnachten ist ein idealer Zeitpunkt, um in Domodossola noch ein paar Einkäufe zu tätigen. Sei es nun Krimskrams auf dem Markt, lokale Spezialitäten von Brencio, Schokoladiges von Grandinazzi oder regionale Bücher von Grossi, fast für jede und jeden ist hier was zu finden. Für Alpinisten mag es derzeit von besonderem Interesse sein, dass in einigen Geschäften alle Bergschuhe von La Sportiva mit Rabatten von 20-30 % verkauft werden*

Nach getaner Arbeit marschieren wir auf dem üblichen Wanderweg von Domodossola via Mocogna und Monteossolano nach Bognanco Fonti, im Winter ein Schattenloch sondergleichen. Der Weg ist mit einigen cm Neuschnee bedeckt, was aber keine Schwierigkeiten bereitet. Normalerweise böte sich der Rückweg auf der anderen Talseite, über San Marco, an. Aber heute ist das weniger reizvoll, da dieser Hang den ganzen Tag im Schatten ist. So packen wir die Gelegenheit, dass um 12.10 Uhr gleich ein Bus von Fonti retour geht und kommen so bequem zurück zum Bahnhof in Domodossola.

 

*  Wer findet, dass es sich hier um unerlaubte Werbung handelt, der kann sich bei der eigens dafür eingerichteten Beschwerde-Hotline beklagen. Die Nummer lautet: 0800-EAT SHIT

Hike partners: Zaza, stretta


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
T2
T4
T4
13 Nov 10
Pizzo Crogna · Zaza
T4-
11 Nov 10
Balcon sud du Val Bognanco · Bertrand

Comments (11)


Post a comment

chaeppi Pro says:
Sent 18 December 2011, 17h00
Bin also schon der Meinung dass die Grenze der zumutbaren Werbung mit diesem Bericht eindeutig überschritten ist. Habe mich bei der Hotline beschwert!!!!

Henrik says: ...ich habe gerade beim
Sent 19 December 2011, 17h46
letzten Bericht ein ausdrückliches Copyright ausgeschlossen... aber im Bericht mache ich ausgiebig Werbung für Zwischenhalte...

bidi35 says: schade...
Sent 19 December 2011, 11h58
...eigentlich wäre ich am Samstag auch in der Gegend gewesen (2-stündige Rundwanderung um Domo, essen im Da Sciolla, Mercatini), dann wären wir uns womöglich über den Weg gelaufen.
Aber ich lag mit Magenbeschwerden flach...

chaeppi Pro says: RE: Magenbeschwerden
Sent 19 December 2011, 15h47
Vermutlich zuviel Kaffee getrunken. ;-)

bidi35 says: RE: Magenbeschwerden
Sent 19 December 2011, 16h17
du vermutest sicher richtig....
Wird mich aber nicht davon abhalten, nächste Woche auf eine weitere TuT-Wanderung in die Ossola zu gehen;-))

chaeppi Pro says: Ossola
Sent 19 December 2011, 16h41
Aber nicht dass du dann wie von Zaza vorgeschlagen bei Grossi Bücher kaufst. Das wäre nämlich noch schlimmer als Bücherkauf bei ExLibris, da du damit die schweizer Buchpreisbindung total unterwandern würdest. Der grenznahe Einkaufstourismus mit unserem starken Schweizerfranken ist ja eh schon fast subversiv und fügt unseren zwei Grossverteilern enormen schaden zu. Die können dann ihre günstigen Einkaufspreise nicht mehr in die eigene Tasche stecken. ;-)

bidi35 says: RE: Ossola
Sent 19 December 2011, 17h40
keine Angst, ich lasse es mit dem Essen bei Mirella in Cròveo bewenden....

Zaza says: RE: schade...
Sent 20 December 2011, 07h58
schade in der Tat...naja, prossima volta! Auch ich werde sicher bald wieder dort sein, z.B. um endlich mal das Essen im Edelweiss in Viceno zu probieren.

A presto, zaza

tignoelino says: note
Sent 19 December 2011, 21h51
sono sempre contento quando vieni a farci visita.
le maitre chocolatier il è GRANDAZZI.
con simpatia. roby

Bertrand says: Une honte...
Sent 21 December 2011, 15h13
C'est une honte. J'ai appelé la Hotline pour me plaindre et personne ne parlait Français...

Hurluberlu says: Le pire
Sent 21 December 2011, 21h21
..le pire, c'est qu'il s'est fait passer pour un Grec afin d'obtenir des prix encore plus avantageux. Quand le vendeur s'est rendu compte qu'il savait compter, Manu était démasqué...


Post a comment»