COVID-19: Current situation

Kulturundum Attiswil: Kunstwanderung am Jurasüdfuss


Published by Felix Pro , 11 October 2011, 13h30. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Bern » Oberaargau
Date of the hike: 7 October 2011
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Height gain: 50 m 164 ft.
Height loss: 50 m 164 ft.
Route:Attiswil (Gemeindehaus) - Stockmatt - P.452 - Kirche - P. 452 - Dürrwinkel - Hauptstrasse (westlich P. 465) - Bahnhof - Attiswil (Gemeindehaus)
Access to start point:PW über Huttwil - Herzogenbuchsee und Wiedlisbach
Maps:1107

Hikr sei Dank: bidi35 hat uns mit seinem Beitrag (merçi für diesen Tipp, Heinz!) motiviert, diesen Kunstrundgang am Jurasüdfuss zu unternehmen - ein kurzes, etwas sonniges Wetter-Fenster führte uns so in die Wohngemeinde "unseres" Max, welche sich bis Ende Oktober besonders kunstträchtig zeigt ...

In Attiswil, nahe beim örtlichen Einkaufsladen und beim sehr sehenswerten Gemeindehaus, startet der Rundgang, zu welchem überall (Restaurant und Läden) ein Kunstführer zu 10 Fr. gekauft werden kann. Etwas oberhalb des schmucken Gemeindehauses, bei der Schulanlage, sind nahe beieinander die ersten Kunstwerke aufgestellt - der Beginn des Rundganges ist gut gewählt, schreitet man doch so durch den überaus schönen alten Dorfteil. Über die Hauptstrasse führt der Kulturweg in die Landwirtschaftszone; hier ist ein weiteres Element des Projektes über dem Dorfbach installiert - auch dieses belebt den Wasserlauf auf farbig-fröhliche Art. 
Über den weiten Grünflächen reisst nun die Wolkendecke auf und gibt den Blick stimmungsvoll frei gegen das Balmfluechöpfli. Der gut ausgeschilderte Weg führt nun länger durch landwirtschaftlich genutztes Gebiet; unterschiedlichste Kunstwerke begleiten uns bis zum Gedenkstein an die Güterzusammenlegung in Attiswil - hier ist aus verschiedenen Metallprodukten eine originelle Tierkreiszeichen-Runde installiert. Bereits von weitem ist der für den Kunst-Rundgang extra rosa angemalte Kirchturm zu erkennen - dahinter prangt nun sogar ein Regenbogen; auf dem kurzen Abstecher ist bei einer andern Installation festzustellen, das drei der "Erdeier" gestohlen wurden - eine billige, verwerfliche Art, die verkäuflichen Kunstwerke in Besitz zu nehmen. 
Wieder auf der durchs Dorf führenden Hauptstrasse angelangt, präsentieren weitere Künstler entlang der Strasse und am Bahnhof ihre Werke - das Schlussbukett stellen die vier Bundesrätinnen dar, welche die Last der Erde zu tragen haben ...

Eine interessante Werkschau meist einheimischer, regionaler Kuntschaffender - gerade so richtig für einen Tag, welcher wenig für eine Tour ins Gebirge geeignet ist.

Hike partners: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (3)


Post a comment

monigau says: Interessanter Beitrag...
Sent 11 October 2011, 20h46
...mit einfallsreichen Kunstobjekten!

LG
Monika

silberhorn Pro says: Kanton
Sent 1 February 2012, 11h28

Felix, da ist Dir ein kleiner Patzer passiert. Attiswil gehört zum Oberaargau Kanton Bern

Felix Pro says: RE: Kanton
Sent 2 February 2012, 07h45
Selbstverständlich - das habe ich korrigiert; Danke!


Post a comment»