COVID-19: Current situation

Von Oberried über den Toten Mann auf den Feldberg


Published by Geissbock , 21 August 2011, 23h01.

Region: World » Germany » Südwestliche Mittelgebirge » Schwarzwald
Date of the hike:31 July 2011
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 4:00
Height gain: 1100 m 3608 ft.
Height loss: 400 m 1312 ft.
Route:Oberried-Toter Mann- Hüttenwasen-Feldberggipfel-Feldberger Hof
Access to start point:Zug nach Kirchzarten, Bus nach Oberreid
Access to end point:Bus nach Bärental, Zug nach Freiburg
Maps:Hochschwarzwald Feldberg Schluchsee

Dies ist eine interessante Alternative mal abseits der Touristenpfade den höchsten Schwarzwaldgipfel zu besteigen. Auf dem Toten Mann waren wir fast alleine und haben dann erst auf dem Anstieg zum Feldberg Leute getroffen. Der Felsenweg auf den Toten Mann ist teilweise für Schwarzwälder Verhältnisse recht schmal und könnte bei Nässe rutschig sein. Für halbwegs trittsichere Leute aber kein Probelm, allenfalls leichtes T3 Niveau. Es gibt dort auch zahlreiche Kletterfelsen. Die Tour hat allerdings schon einige Höhenmeter, erfordert also ordentliche Kondition.
Habe meine Kamera vergessen, weshalb es keine Photos gibt.
Der Weg zum Toten Mann ist auch im Rother Südschwarzwald Tour 3 gut beschrieben.
In Oberried steigt man wenn man mit dem Bus kommt an der Haltestelle beim Gasthof Zum Goldenen Adler aus. Dann geht man talaufwärts bis links ein Schild zu den Wanderwegen kommt. Ab dort ist es eigentlich durchgehend gut markiert bzw. mit Karte gut zu finden. Man muss sich immer an die gelbe Markierung halten. Es geht erst durch ein Tal bis man zu einer Brücke kommt, wo dann eine Abzweigung zum Felsenweg ausgeschildert ist. Den muss man dann durch ein Waldgebiet hochsteigen, dass immer wieder wirklich schöne Felsen hat. Am Pirmin Kleiser Stein geht es dann über Almweiden hoch zum Toten Mann, wobei man zum Gipfel weglos über die Weiden muss.
Wir sind dann widerum weglos den Hang runter, um auf den Weg zum Feldberg zu treffen. Da man den Feldberg meist vor Augen hat, ist die Wegfindung unproblematisch. Zum Gipfel selbst führt dann ab Hüttenvasen eine Wanderautobahn. Oben war es furchtbar überlaufen und die Sicht an diesem Tag auch nicht gut. Sind dann schnell an den erstaunlich gut erholten Skipisten zur Talstation abgestiegen u mit dem Bus nach Bärental u von dort mit dem Zug weiter nach Freiburg.

Hike partners: Geissbock


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Post a comment»