Wegen COVID-19 keine Wanderungen, bleib bitte zu Hause!
A causa del Corona Virus nessuna escursione, resta per favore a casa!
A cause du COVID-19 pas de rando, reste s'il te plait à la maison!

https://bag-coronavirus.ch/

Wildhorn Überschreitung


Published by halux , 16 August 2011, 09h44.

Region: World » Switzerland » Bern » Simmental
Date of the hike:14 August 2011
Mountaineering grading: PD
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Time: 2 days
Height gain: 2200 m 7216 ft.
Height loss: 2200 m 7216 ft.
Route:Lauenensee, Parkplatz - Geltenhütte SAC - Col du Brochet - Wildhorn - Chilchli - Wildhornhütte SAC - Tungelpass – Chüetungel - Lauenensee, Parkplatz
Access to start point:PW Lauenensee
Access to end point:PW Lauenensee

 Wildhorn Überschreitung  3248m
 
Am Dienstag in der letzten Woche haben wir entschieden am kommenden Sa. - So. in den Bergen etwas zu unternehmen. So habe ich versucht für vier Personen ein Nachtlager zu finden, was dann gar nicht so einfach war. Erst in der vierten Hütte konnte ich die Plätze buchen.
 
Für uns bot sich nun die Tour über das Wildhorn an!
Vom Parkplatz am Lauenensee (ziemlich kostspielig für einen Kiesplatz 15Fr für 24h) ging es am Samstag gemütlich zur Geltenhütte. Die Hütte hat uns einen guten Eindruck gemacht. Obwohl die Hütte ausgebucht war, war das Essen super und alles gut durchorganisiert. Vielen Dank!
Am Morgen sind wir vor 6 Uhr gestartet Richtung Arpelistock hinein ins Rottal. Zuerst über eine beeindruckend flache Ebene mit tollen Wasserfällen, ging es aber schon bald wieder hinauf über einen Wiesenrücken. Ein Steinmandli weisst nun den Weg rechts runter über den Bach zum Col du Brochet und gegenüber wieder hinauf. Nun ging der Weg durch eine weite Gerölllandschaft von Steinmandli zu Steinmandli mit zum teil recht guten Wegspuren. Am Gletscher zum Col du Brochet angekommen waren wir schon etwas zu hoch um unten rum zu gehen, so dass wir die Steigeisen anzogen und so gleich zur Lücke hochstiegen.
Auf der linken Seite steigt nun ein steiler Schuttrücken an auf welchem auch knapp ein Pfad zu erkennen ist. Empor, immer weiter empor ging es bis unter die Felswand. Auf der Rechten Seite  steigt man nun links vom gelben Turm durch ein Couloir hinauf, geht dann links um den Grat und steigt in das nächste Couloir hinein. Am Ende des Couloir ist noch eine Abseilstelle zu erkennen. Danach steht man schon bald auf dem Gipfelplateau.
Runter sind wir erst über den Glaier de Ténéhet bis Punkt 2815 und dort rüber auf den Chilchli Gletscher und zum Mittagskaffe in die Wildhornhütte. Nun gab es erst einmal ein bisschen Regen und wir stellten uns auf eine Regenwanderung zum Lauenensee ein.  Nun wir hatten ziemlich Glück, es hellte wieder auf und bald wanderten wir im T-Shirt bei Sonnenschein Richtung Tungelpass Lauenen. Vor dem Tungelpass beim Punkt 2317 wählten wir den steilen Abstieg hinunter zum Chüetungel und zurück zum Lauenensee, wo wir die Tour mit einem Bad im See abschlossen. 

Tour mit Marcel und Petra

Hike partners: halux


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T6- PD- II
20 Jul 16
Direttissima auf das Wildhorn · Zolliker
T5 PD-
10 Sep 11
Wildhorn-Traverse · Zaza
T3 F
2 Sep 14
Wildhorn 3248m · Pit
PD
12 Feb 11
Wildhorn (3247 m) · Schwarzbue
T4
11 Jul 15
Niesehorn · Steinbock

Comments (2)


Post a comment

Aendu says: Gratuliere!
Sent 16 August 2011, 15h28
Sehr schöne Tour in einer sehr schönen Umgebung!
Ein solches Ziel ist manchmal lohnender als ein überfrequentierter Viertausender!!

Gruss, Aendu

halux says: RE:Gratuliere!
Sent 16 August 2011, 17h30
Hoi Aendu
Ja das ist eine tolle Gegend um die Geltenhütte mit den vielen Wasserfällen.
Wir haben die Tour genossen!
Gruss Hansueli


Post a comment»