Wegen COVID-19 keine Wanderungen, bleib bitte zu Hause!
A causa del Corona Virus nessuna escursione, resta per favore a casa!
A cause du COVID-19 pas de rando, reste s'il te plait à la maison!

https://bag-coronavirus.ch/

17 km auf dem Nord-Süd-Weitwanderweg - Vom Almwirt über die Mugel nach Leoben


Published by mountainrescue , 23 April 2011, 16h00.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Randgebirge östlich der Mur
Date of the hike:23 April 2011
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 5:00
Height gain: 992 m 3254 ft.
Height loss: 1471 m 4825 ft.
Route:Almwirt (Großer Gössgraben) - Hochalm - Trasattel - Mugel - Gstattmoaralm - Schmollhube - Spitz Christi - Leoben

Ostern - ein Fest der Völlerei steht bevor

Bevor wir uns jedoch dieser hingeben, wollen wir noch etwas für unsere schlanke Linie tun und unsere müden Knochen etwas bewegen. Hans hatte vorgeschlagen über den Almwirt, die Hochalm, den Trasattel, die Mugel und den Abstieg nach Leoben zu begehen. Eine Strecke von über 17 km, die uns jedoch am Ende der Tour erlauben konnte uns der "Völlerei" hinzugeben. Gesagt - getan!

Harlem war so nett und führte uns über den Großen Gössgraben, zum Ausgangspunkt unserer Tour, dem Almwirt. Dies ist das Hoheitsgebiet der Forstverwaltung Mayer Melnhof und die dortige Jägerschaft ist weder von Wanderern und noch weniger gar von Mountainbikern "begeistert".  Allein schon, wenn man die Tafeln sieht die am Wegesrand stehen. Ein normaler Wanderweg zweigt vom Anstieg auf die Hochalm Richtung Waldandacht ab, aber diese besuchen sie besser nicht,  vor allem wenn beim Almwirt schon diverse schwere SUV's stehen. Weiter folgten wir durch schönen Hochwald dem gut zu sehenden Weg auf die Hochalm. Ein herrlicher Tag war uns heute wieder geschenkt, mit angenehmen Temperaturen und sehr wenig Wanderern, die unterwegs waren.

Nach nicht einmal einer Stunde hatten wir die Hochalm erreicht. Auf der Hochalm war noch kein "Senner" bzw. "Halter" - es ist einfach noch zu früh im Jahr und die Almwiesen haben noch nicht genügend Futter für das Vieh. Sanft ansteigend ging es zum Sattel zwischen Herrenkogel und Wetterkogel und von dort leicht fallend Richtung Trasattel. Von dort erfolgt dann der Aufstieg auf die Mugel, die nach knapp weiteren 1 1/4h erreicht war. Am Mugelschutzhaus gönnten wir uns eine kurze Rast, bevor wir uns auf den langen Abstieg nach Leoben aufmachten.

Über Gstattmoaralm und Schmollhube führte uns der Weg dann weiter bis zum Jägerhaus.  Dort trennten sich unsere Weg. Während Hans nach Göss abstieg, führte mich mein weiterer Weg auf die gegenüberliegende Seite, nämlich die Massenburg, wo ich schließlich nach knapp 4 3/4 Stunden eintraf und mich Harlem abholte.

Fazit der Tour: Eine schöne angenehme Wanderung, entlang des Nord-Süd-Weitwanderweges 05, allerdings in umgekehrter Wegrichtung, mit sehr wenig Wanderern die heute diesen herrlichen Tag nutzten.


Trackauswertung Twonav 2.3 mit CompeGPS 7.1.8h
Dauer: 4:52:04
Strecke: 17,69 km
Maximale Höhe: 1628 m
Zeit in Bewegung: 3:59:35
Stillstandszeit: 0:52:29
Kum.Steigen: 992 m
Ges.Abstieg: 1471 m
Mittlere Geschwindigkeit: 3,6 km/h

 


Hike partners: mountainrescue


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 5729.gpx Tourtrack

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»