COVID-19: Current situation

Äusserer Fisistock


Published by Zaza , 16 April 2007, 20h31.

Region: World » Switzerland » Bern » Frutigland
Date of the hike:15 April 2007
Snowshoe grading: WT5 - Alpine snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 6:00
Height gain: 1770 m 5806 ft.
Height loss: 1770 m 5806 ft.
Access to start point:Zug nach Kandersteg
Access to end point:Zug ab Kandersteg
Accommodation:Massenhaft Hotels in Kandersteg. Das Bahnhofbuffet hat preiswerte Zimmer.
Maps:1247, 1248

Bei Tageshöchsttemperaturen um 25 Grad werden öV-Touren mit den Schneeschuhen schwierig. Ideal ist da eine Route, die gegen Nordwest exponiert ist. Und wenn es auch noch einsam sein soll, dann sind die Fisistöcke eine gute Wahl!

Mit dem ersten Zug von Bern nach Kandersteg und kurz nach 7 losmarschiert zum Hotel Doldenhorn. Dort beginnt der stotzige Bergweg zur Fisialp. Ab etwa 1500 m liegt stellenweise Fallholz auf dem Weg (mühselig) und ab 1600 m fängt der Schnee an. Der ist im Wald natürlich matschig, aber da es immer wieder kurze apere Stellen hat, geht es zu Fuss besser. Auf etwa 1700 m kommt man zu einem Couloir mit einem zünftigen Lawinenkegel. Den stapft man hinauf, um dann rechts wieder auf den exponierten Alpweg zu gelangen.

Ab Fisialp wird das Gelände offen und der Schnee trägt perfekt. So kommt man natürlich bestens voran, auch die Steilstufen im unteren Brünnlital bereiten keine Probleme. Auf etwa 2700 m muss man linkerhand einen Felsriegel überwinden. Die Sommerroute geht schlecht, weil eine Wechte drinhängt. Aber etwas weiter unten kommt man gut durch (kurz Schneeschuhe ausziehen). Etwas weiter oben öffnet sich der Blick zum Klein Doldenhorn und in Kürze ist über den schuttigen, halp aperen Gipfelhang der grossartige Aussichtspunkt erreicht. Gemäss Gipfelbuch war den ganzen Winter niemand oben, was nicht sehr erstaunlich ist: Im oberen Teil wäre es tolles Skigelände, aber der Weg zur Fisialp ist im Winter kein Zuckerschlecken. Auch im Sommer wird der Gipfel nur selten besucht, obwohl er faszinierende Routenkombinationen erlaubt (insbesondere zu empfehlen ist der Aufstieg übers Halpi).


Hike partners: Zaza


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T5 PD
28 Aug 12
Fisistock via... · onkeljc
D+
28 Apr 12
Aesserer Fisistock · elsbeere
T5 II PD-
4 Oct 09
Äusserer Fisistock 2945m · Isschrube
T5
T4+
16 Jul 09
Üssere Fisistock · snowplow

Comments (2)


Post a comment

Omega3 says: Grossartige Tour
Sent 18 April 2007, 23h00
Gefällt mir sehr gut, werde ich auch mal machen!
Schöner Gruss!

Zaza says: lohnt sich!!
Sent 19 April 2007, 15h43
Ja, das war wirklich eine schöne Tour! Du bist ja Skifahrer – in dem Fall würde ich es ins Auge fassen, den inneren und äusseren Fisistock zu kombinieren. Dabei kann die Abfahrt auch durchs stotzige Wittal-Couloir erfolgen (Route 486 im SAC-Führer). Den inneren Fisistock gehe ich vielleicht am kommenden Wochenende noch an.

Grüsse, Zaza


Post a comment»