Jura-Entdeckung 1: Zeitreise in St. Imier / Vom Mont-Soleil nach Mont Crosin


Published by TomClancy , 24 May 2010, 10h37.

Region: World » Switzerland » Bern » Berner Jura
Date of the hike:22 May 2010
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 2:00
Height gain: 103 m 338 ft.
Height loss: 165 m 541 ft.
Route:Mont-Soleil - Combe Aubert - Mont Crosin

Seit Freitag plagt mich ein Hexenschuss oder was ähnlich Schmerzhaftes, so lassen wir es heute etwas gemächlicher angehen.
 
Von unserer Basis auf dem Zeltplatz in Les Breuleux fahren wir mit dem PW an den Bahnhof von St. Imier. Nach einem kurzen Stadtrundgang, besteigen wir das Funisolair, das uns auf den Mont-Soleil bringt. Da es inzwischen bereits Mittag ist, geniessen wir im Bann eines grossen Windrads von JUVENT unser Picknick. Nach der ausgiebigen Rast folgen wir dem Erlebnisweg Richtung Mont Crosin, der übrigens kein Mont ist sondern ein kleiner Weiler. Verschiedene Informationstafeln bringen uns den Jura, insbesondere die Geologie und die alternative Energiegewinnung mit Solar- und Windkraft näher. Durch die typische Freiberger-Juralandschaft wandernd, geniessen wir den stetigen, kühlenden Wind. Wir bewundern die Ausdauer der Jurassier beim sorgfältigen Bau der unendlichlangen Trockenmauern und freuen uns an den Wytweiden mit ihren charakteristischen Baumgruppen, die dem Vieh Schatten und Windschutz bieten.

Von Mont Crosin lassen wir uns mit einem nagelneuen SETRA-Bus nach St. Imier zurück chauffieren. Auf der Heimfahrt machen wir noch einen kurzen Abstecher auf den Friedhof von St. Imier, der uns aus der Ferne aufgefallen ist. Wir wundern uns über die Grösse, machen uns dann aber bewusst, dass St. Imier vor einiger Zeit beinahe doppelt soviele Einwohner hatte wie heute. Dies äussert sich auch in der Stadt selber, die viele leere Immobilien hat.

Hike partners: TomClancy, Akelei


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»