Säuling (2047 m)


Published by gero , 16 May 2010, 11h57.

Region: World » Germany » Alpen » Ammergauer Alpen
Date of the hike:30 May 2002
Waypoints:
Geo-Tags: D   A 
Time: 8:00
Height gain: 1700 m 5576 ft.
Height loss: 1700 m 5576 ft.
Route:Pflach - Säulinghaus - Säuling - Nord-Süd-Umrundung Pilgerschrofen - Säulinghaus - Pflach
Maps:Freytag & Berndt WK 352 (Ehrwald - Lermoos - Reutte - Tannheimer Tal

Es ist zwar schon eine Weile her, daß ich auf dem Säuling war - vor ziemlich genau 9 Jahren - und ju_wi hat die Tour ja schon beschrieben - aber ich hatte etwas besseres Wetter als er und kann evtl. das eine oder andere Foto zusätzlich anbieten.

Ich startete vom Parkplatz nordöstlich der Verbindungsstraße Reutte - Vils bei der Ortschaft Pflach. Von dort geht es rund 800 Hm hinauf zum Säulinghaus (1693m). Es liegt recht eindrucksvoll unter den Südwänden des Säuling und des westseitig anschließenden Pilgerschrofen. Hinter dem Haus folgte ich dem teilweise versicherten Steig durch die Schrofenflanke hinauf zum Sattel unter dem östlich aufragenden Gipfelkopf. nochmals etwa 100 Hm, und ich stand zu früher Morgenstunde droben auf dem Säuling (2047 m).

Dank der alleinstehenden Lage hat man von hier heroben eine wunderbare Aussicht - gegenüber in die Tannheimer und die Allgäuer Berge, aber auch nach Osten zum Wetterstein.

Mein Abstieg führte mich zunächst die bereits schneefreie Nordseite hinab Richtung Blöckenau, dann aber energisch gen Westen. Ich umrundete den Pilgerschrofen bis zu der Stelle, wo dessen Normalweg über den Südwestgrat auf den Rundweg trifft.

Meine weitere Intention war nun, den Pilgerschrofen ebenfalls zu besteigen. Der zeigte aber ganz schön die Zähne! Ich habe in Erinnerung, daß ich für kurze Zeit einem steilen Steiglein am Westrand der felsigen Südflanke folgte, er brachte mich an den oberen Rand einiger Abbrüche und erforderte oberhalb dieser Abbrüche eine etwas exponierte Querung. Danach fand ich mich in seltsamem Gelände wieder: einerseits diese Steilgrasflanke, andererseits allseits Bäume, an denen man sich - wäre man zu zweit - wunderbar sichern könnte. So war mir die Sache aber etwas mulmig - ich kehrte hier um, der Ammergauer DAV-Führer klassifiziert den Pilgerschrofen auf seinem Normalweg ja auch als IIer.

Der verbleibende Rundweg um den Pilgerschrofen führt mich dann zurück zum Säulinghaus; von dort ging es den von der Früh bekannten Weg hinunter zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz bei Pflach.

Hike partners: gero


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T6- III
T5+ II
T3+ I
T3+ I
15 Nov 15
Säuling 2048m · basodino
T3+ I
8 Nov 15
Säuling (2047 m) · Luidger

Comments (2)


Post a comment

ju_wi says: Säuling am 30. Mai
Sent 18 May 2010, 09h27
Hi Georg,
als ich Deine Tour las, dachte ich "Oh, der Georg war heuer schon auf dem Säuling !!" Ich fürchte, dass die Tour selbst am 30. Mai 2010 noch sehr anders aussehen würde ...
Lang hält sich der Winter ...

Grüße, Jürgen

gero says: RE
Sent 18 May 2010, 19h10
N'Abend, Jürgen

nein, auf dem Säuling war ich heuer noch nicht - hätte ich es man probiert, Ende April wäre es in der kurzen Schönwetterperiode wahrscheinlich gegangen (als z.B. ADI auf der Huderbankspitze war).

Momentan wird es wohl wieder nicht gehen - aber das weißt Du als "Mann vor Ort" sicher besser zu beurteilen als ich aus der Ferne!
Ja, lang hält sich der Winter - heute wieder so ein lausig kalter Maitag ... brrr!

Gruß Euch beiden, Georg


Post a comment»