Via del Veterano - Es war einfach...


Published by Sherpa , 31 March 2010, 18h18.

Region: World » Switzerland » Tessin » Bellinzonese
Date of the hike:29 March 2010
Climbing grading: IV (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI 
Route:Faido - Freggio
Access to start point:Autobahnausfahrt Faido. Dann Richtung Gotthard. Nach ca. 3.5 - 4 km rechts abbiegen (Wegweiser Richtung Osco).

Eine Woche vor Ostern wollten wir ein länger geplantes Projekt wahr machen. Es war geplant die Via del Veterano durchzusteigen.

Die Wetterprognosen am Vortag deuteten zwar nicht auf Regen hin, Sonneschein pur war jedoch auch nicht angesagt. Aprilwetter! Während im Tessin der Himmel wolkenverhangen ist, machen sich in Richtung Gotthard die Wolken etwas aus dem Staub und teilweise kommt sogar die Sonne hervor.

Wir nehmen die Autobahnausfahrt Faido und fahren die Hauptstrasse in Richtung Gotthard. Nach ca. 3.5 - 4 km sehen wir den Wegweiser "Osco", welcher uns von der breiten Strasse auf eine etwas schmalere Strasse abbiegen lässt. Dieser folgen wir bis zur Kirche in Freggio. Dort lassen wir das Auto stehen.
Der Blick in die Felswand lässt nicht allzuviel gutes erahnen. Man sieht noch viel feuchte stellen am Fels und das Schmelzwasser sucht sicht den Weg durch die Veterano.

Wir beschliessen uns zur Einstiegsstelle zu begeben und die Situation vor Ort neu zu beurteilen. Der Weg führt uns von der Kirche durchs Dorf. Der weitere Weg zum Einstieg ist mit Steimanndli markiert.

Beim Einstieg liegt noch ein kleines Schneefeld. Die Wand ist teilweise Nass. Etwas weiter oben scheint die Sonne den Fels zu wärmen. Ob's weiter oben wohl trockener wird? Wir beschliessen mit der Route zu beginnen. Wie schon in anderen Berichten erwähnt, scheint uns die 4a doch etwas schwieriger. Ob es wohl an den nassen Stellen liegt? Immer wieder müssen wir aufgrund des nassen Fels die Route etwas anders steigen als vorgegeben. Der Stand nach der ersten SL ist gut. Die zweite Seillänge ist nicht wirklich schwer. Auch dort ist der Stand gut. Die dritte SL ist sehr nass. Das Schmelzwasser findet seinen Weg doch genau durch die Route. Wir kommen doch noch weiter bis zum Stand. Dieser besteht nur noch aus einem Muniring.
Etwas weiter links noch ein Stand. Der sieht jedoch nicht sehr viel besser aus. Doch mit etwas Improvisieren kann man dank des Felszacken oberhalb doch noch einen Redundanten Stand bauen. Nach ca. 2/3 der 4 SL müssen wir kapitulieren. Das Schmelzwasser macht ein weiterkommen einfach zu gefährlich. Deshalb beschliessen wir ABBRUCH! Abseilen und zurück zum Start. Schade, aber sicher ein guter Entscheid. Es ist halt einfach doch noch zu früh. Zum Glück konnten wir am Vortag noch etwas Klettern in Ponte Brolla geniessen.

Doch wir kommen wieder.

Hike partners: Sherpa


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T3+ VI+
5b
29 Aug 10
Via del Veterano · Roman
6a
19 Jul 17
Klettertour "Via del Veterano" · Matthias Pilz
6a
6b

Comments (2)


Post a comment

AnderL says:
Sent 31 March 2010, 19h09
Hallo Scherpa,
als ich die Via kletterte, habe ich mehrere Seillängen als für Kinder ziemlich ungeignet empfunden: es sind gefährliche Runouts möglich, manche lange Querungen sind sehr sparsam abgesichert und es wäre auch keine Möglichkeit da selber auszubessern (Platten).
Ich weiss allerdings nicht wie gut das Dreamteam klettert :)
Schöne Touren,
G AnderL

Sherpa says: RE:Veterano
Sent 31 March 2010, 19h55
Hallo AnderL,
du hast recht. Wir sind jezt auch dieser Meinung. Wir haben deshalb auch recht früh abgebrochen. Ohne das Dreamteam hätten wir wahrscheinlich noch weiter klettern können. Aber sicher ist Sicher! Jedoch besten Dank für den Hinweis. Anhand des Topo im Plaisir Sud müsste ja die Route nicht so schwierig sein. Aber anhand der jetzt eigenen Erfahrung bin ich der Meinung, die Route ist schon etwas schwieriger als im Topo angegeben.


Post a comment»