Hörnli - aber die Westwand muss noch warten


Published by Pfaelzer , 20 March 2010, 17h52.

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike:20 March 2010
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-ZH 
Time: 1:45
Height gain: 430 m 1410 ft.
Height loss: 430 m 1410 ft.
Route:Steg-Breitenweg-Tanzplatz-Hörnli und gleiche Strecke retour
Access to start point:cff logo Steg
Access to end point:cff logo Steg

 Mitte der zurückliegenden Woche kam mir die Idee, an diesem Wochenende die Hörnli-Westwand zu machen. 
Ich hoffte, dass der einkehrende Frühling bis dahin ganze Arbeit leisten würde.
Doch dem war nicht so und der "Warnung" von ossi  und dem nicht so tollen Wetterbericht für das WE folgend gab ich das Vorhaben gestern Abend auf.

Nach dem Z'morge mit der vom Nachtdienst heim kommenden Silvia wollte ich aber doch ein wenig raus, der Regen hatte auch aufgehört.
Ja wenn auch nicht über die Westwand, warum dann nicht "normal" auf's Hörnli. es ist ja schon fast zwei Jahre her wo ich zum bisher einzigen Mal oben war.

Nicht lange gefackelt, zum Bahnhof Altstetten geradelt und in einer Stunde mit der S-Bahn nach Steg. Eine tolle Verbindung, das Züri-Oberland ist quasi vor der Haustüre.

Das Wetter war angenehm trocken, ich konnte im T-Shirt bis nach oben gehen.

Dem Wanderweg folgend über Breitenweg und Tanzplatz (der direkte Weg ab P.949 ist noch gesperrt und ausserdem wollte ich mal über Tanzplatz weil ich da noch nicht war) in einer knappen Stunde zum Gipfel. Es war kaum jemand unterwegs, oben sah ich dann warum: die Gipfelbeiz hatte heute geschlossen. Es hat unten auch ein Hinweisschild, das ich erst auf dem Rückweg bemerkte.

Oben machte ich dann unter anderem Bilder nach unten wo man von der Westwand her herauf kommt und ich glaube dass die Entscheidung das Ganze für trockenere Verhältnisse aufzuschieben richtig war. 

Auch der Wanderweg war schon nass und rutschig, dass Grass teilweise voll gesogen mit Wasser und es lag an vielen Stellen noch tiefer Nass-Schnee, dies auch in der Westwand. 

Man kann das natürlich schon machen, aber es wäre wirklich eine Schnee- und vor allem Matschschlacht geworden und ich hätte danach bestimmt so ausgesehen, dass es in der S-Bahn unzumutbar für die anderen Fahrgäste gewesen wäre.

Auf dem gleichen Weg wieder runter und in einer Stunde nach Hause.

Die Westwand ist nur aufgeschoben, nicht aufgehoben und das Zürcher Oberland wird mich noch ganz oft sehen. Es gefällt mir mit jedem Besuch besser.

Hike partners: Pfaelzer


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»