Basòdino (3267m) und Pizzo Cavergno (3223m)


Published by Alpin_Rise , 16 March 2010, 09h57.

Region: World » Switzerland » Tessin » Bellinzonese
Date of the hike:14 March 2010
Mountaineering grading: PD-
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   I   Gruppo Basodino   Gruppo Pizzo Castello   Gruppo Cristallina   Gruppo Pizzo San Giacomo   Gruppo Grieshorn 
Height gain: 1800 m 5904 ft.
Height loss: 2000 m 6560 ft.

Basòdino: dieser Name klingt nach, von unzähligen Gipfeln durfte ich den sanften 3000er schon bestaunen. Zeit, um den Spiess bzw. die Sichtachse umzudrehen. Technisch ist der Gipfel leicht und zieht darum viele BesteigerInnen an, was auch schon der einzige Minuspunkt ist.

Ein traumhaft sichtiger Tag am Basòdino und lange Abfahrten, was will man mehr?

Von der Capanna Basòdino nach Robiei, durchs anfangs steile Tal zur Alp Radinascia. Kurz vor der Alp dem Sommerweg folgend nach links in coupiertes Gelände. Danach in angenehmer Steigung bis zum Skidepot. Der Gletscher ist wenig verspaltet und erfordert in der Regel kein Anseilen.
Vom Skidepot auf etwa 3180m auf den Ostgrat und leicht, die Steilstufe links oder rechts umgehend ohne Schwierigkeiten zum Gipfel (WS-). Welch ein Panorama!
Als Dessert bietet sich ein Nachbar 3000er an: Traverse mit Fellen zum Fuss des Pizzo Cavergno, mit Ski etwas die SO-Flanke hinauf, dann ohne Schwierigkeiten durch den etwa 40° steile, oft abgeblasenen Hang zum Gipfel.
Abfahrt über den NO-Arm des Gletschers über die kurze steilere Stufe, traversierend auf dem Gletscher abfahren bis auf etwa 2680m. Kurze, steile Gegensteigung zur Kastellücke. Die Westhänge hinab bis rechts auf di Ebene der Laghi del Boden abgebogen werden kann. Flach (ohne Felle) an die  bis zur Gegensteigung beim Ruppe del Gesso. 100hm Gegensteigung bis etwas oberhalb des Passo San Giacomo. Nochmals eine Flachpassage, bis es bei San Giacomo endlich die rassigen Hänge nach All Aqua hinuntergeht.

Für verbissene Sportskitourer ist diese Abfahrt wegen den Gegensteigungen und Flachpassagen wenig lohnend. Sie lässt im Gegenteil viel Zeit, Landschaftseindrücke zu sammeln. Sogar motivierte Snowboardern vermögen die Runde zu meistern; wenn auch mein Begleiter der einzige Einbretter - wie so oft auf längeren, anstrengenden Touren - war.

Verhältnisse: Wegen Nordwind weiträumig verblasen, dennoch schöner Pulver vor und nach der Kastellücke sowie ins Tal nach All'Aqua. Der Wind war glücklicherweise nicht mehr so nerventötend wie am Vortag.

 Am gleichen Tag fand gegenüber der Skitourenwettkampf Tris Rotondo statt. Im Super Tris sind 3000 hm (63 Leistungskilometer) mit technischen Fusspassagen und 4 mal anfellen zu meistern, die schnellsten Teams brauchten dafür 4:40h...


Hike partners: Alpin_Rise


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

PD+
19 Mar 09
Basòdino · MaeNi
PD PD+
3 Feb 11
Basòdino 3272m · Bombo
F PD+
4 Jan 13
Basòdino (3272 m) · alpinos
AD-
T4 F II
12 Aug 09
Basòdino e Cavergno · igor

Post a comment»