COVID-19: Current situation

Kammerlinghorn 2484m


Published by motomounty , 12 January 2010, 16h47.

Region: World » Germany » Alpen » Berchtesgadener Alpen
Date of the hike: 9 September 2009
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: A   D 
Time: 6:15
Height gain: 1540 m 5051 ft.
Access to start point:Lofer, Weißbach, Hintertal

09.09.09 tolles Datum!

Der Berufsstand der Standesbeamte fährt Sonderschichten, mit eingerechnet das enorme Umfeld einer derartigen Veranstaltung, so müsste heute……ruhe…….? 

                                                „ Ich fahre in die Berge !!! “

Frühere Erkundungsfahrten vom Weißbach bei Lofer ins Hintertal Richtung Hirschbichl bewähren sich heute um 5 Uhr 30, bei noch finsterer Nacht. (Bis zum nächsten Absatz nur von Bikern zu lesen!). Die recht enge Straße birgt im unteren Abschnitt zwei nicht zu unterschätzende Haarnadelkurven deren Sicherheitszonen in Form von ungeschliffenen Felswänden aufwarten. Der weitere, eng am Hang liegende, äußerst unübersichtliche, kurvige Streckenabschnitt sollte nicht mit am Boden schleifenden Fußrasten befahren werden. Geröll, Frostaufbrüche incl. weidendes Getier könnten zu einer anderen Tagesplanung führen.

   

Ein dreh am Zündschlüssel gebieten 175 Pferde augenblickliche Ruhe am Holzplatz auf 980 m. Eine Weiterfahrt zum Hirschbichl für Normalos ab hier -Illegal-.

Das übliche Prozedere mit Schuhe wechseln und Stirnlampe hatten wir auch schon. Kurzum, der Aufstieg erfolgt auf der geteerten Straße bis zur Abzweigung "Kammerlingalm" (ausgeschildert). Übrigens Freunde des Velosports sollten hier ihre Drahtesel an einen Baum binden, Fahrverbot wg. Almwirtschaft. Eine Viertelstunde später markieren einige Almhütten incl. rumliegender Kühe den Richtungswechsel, nach links (östlich), weg von der Forststraße.
Ich folge der Beschilderung „Kammerlinghorn“ und stehe vor dem ersten Viehweidezaun. Mit äußerster Vorsicht unterkrieche ich mit abgeworfenem Rucksack den unter Spannung stehenden Draht (drübersteigen  wollte ich wg. sensibler Teile im Schritt usw.- Ihr wist schon-).  Unter erschwerten Bedingungen (weitere Zäune, tiefe mit Wasser gefüllte Rindviehspuren incl. Hinterlassenschaften) ist der Bergkamm auf ca. 1800m um 7 Uhr 20 erreicht.

Nach geschilderten Schwierigkeiten ist der moderate Steig auf dem breiten, markanten Bergrücken, vorbei am Karlkogel zum Gipfel Kammerlinghorn der reine Genuss. Um 8 Uhr 48 nach 3 Std.10 Minuten und 2460m über N.N. ist die Welt mehr als in Ordnung. Und die eingangs erwähnte Prognose ebenfalls amtlich.

Zu bemerken, dass die Rundumsicht eine Ungeheuerliche darstellt, wäre das gleiche wie vier Stückchen Zucker in ein Glas Cola zu werfen. Nur eins: Die Hocheisspitze das direkte durch einen Grat verbundene Pendant wird wohl nicht mehr lange auf mich warten.
 

Abstieg wie Aufstieg? Nicht ganz; bei der Wegteilung am Bergkamm unterhalb des Karlkogel nehme ich, nach den morgendlichen Erkenntnissen, die alternative über Bindalm mit kurzen Aufstieg zum Hirschbichl und schließlich weiter abwärts zum Tourausgang Richtung Weißbach.
 

Nachtrag: Eine der Eingangs erwähnten Veranstaltung fand möglicherweise am Hirschbichl und zwar autobusseweise statt. Soll heißen, das stinknormale Leben hat auch mich am 09.09.09 wieder erfasst. Einzig der leere Akku meiner Kamera hat nichts dagegen. (Letzte 3 Bilder mit Handy.)


Hike partners: motomounty


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»