Lange Bergwanderung ab Stöhrhaus über Mitterberg und 4 andere Gipfel nach Bischofswiesen


Published by Heidelberger Gipfelsammler Ötzi II , 23 November 2022, 09h54.

Region: World » Germany » Alpen » Berchtesgadener Alpen
Date of the hike:19 June 2022
Waypoints:
Geo-Tags: D   A 

Nachdem ich in der Früh das Stöhrhaus verlassen hatte, absolvierte ich eine lange Wanderung: über markierte Steige ging es über den Berchtesgadener Hochthron zum Mitterberg. Anschließend wanderte ich weiter im unübersichtlichen, da buckligen und latschenbewachsenen Gelände über Hirschangerkopf zum Zehnkaser. Unterwegs wollte ich einen Abstecher zum Ochsenkopf machen, ging aber unterhalb an ihm vorbei, ohne es zu merken. Ich hatte dann eine Wanderin getroffen, die vor mir unterhalb des vielleicht um 30m das flache Gelände überragenden Hirschangerkopf vorbeiwanderte, während ich zu ihm hinaufkraxelte (Stelle II, kurze Passage T5). Oben angekommen dachte ich jedoch, mich auf dem Ochsenkopf zu befinden! 

Ich hatte zu wenig Getränke dabei, weshalb ich mich freute, nach Abstieg u. auf dem Weiterweg nach Passieren des Zehnkasers am Reißenkaser etwas zu trinken zu bekommen!

Nach dem Umtrunk wanderte ich weiter Richtung Süden, um zuletzt nach Bischofswiesen abzusteigen. Im weglosen Gelände suchte ich eine Route zum Bannkopf. Leider hatte ich statt der relativ neuen Karte der Berchtesgadener Alpen eine alte Wanderkarte aus den 90ern mitgenommen. Jedenfalls stieß ich nach dessen Überschreitung auf dem Kamm - oberhalb des markierten Steigs - auf eine Wegspur bzw. einen unmarkierten Steig, über den ich einen Felskopf bzw. unbenannten Gipfel ohne Höhenangabe überschritt, der höher als der folgende Rauher Kopf ist. Dahinter musste ich erst im anspruchsvollen Gelände im Bergwald absteigen, um dann den Rauher Kopf zu erklimmen. Eine sehr steile, anspruchsvolle Passage, an der ein Drahtseil angebracht ist, war zu überwinden, bevor es wieder einfacher zum Gipfel ging. Der Normalweg führt von Bischofswiesen hinauf. Beim Aufenthalt auf dem Gipfel sah ich drei junge Frauen - nur ganz langsam in der letzten Etappe an Höhe gewinnend -  sich von unten nähern. Als ich ihnen nach Antritt meines Abstiegs begegnete, erfuhr ich von ihnen, dass sie von den Philippinen kommen u. im Berchtesgadener Land arbeiten. Meine Wanderung endete schließlich in Bischofswiesen, wo der Zug, den ich hatte nehmen wollen, leider ca. 5min. vor meiner Ankunft an der Bahnhaltestelle mir vorbeifuhr. So musste ich eben eine Stunde später fahren.



Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»