Margelchopf Nordwestgrat


Published by Leda , 29 October 2021, 16h16.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:24 October 2021
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Alvier Gruppe   CH-SG 
Time: 3:15
Height gain: 940 m 3083 ft.
Route:11.1 km

Inspiriert von Ericos Bericht Margelchopf (2164 m) - Nord-Westgrat-Überschreitung über die Felsrinnen [hikr.org] wage ich mich heute an den Nordwestgrat des Margelchopfs. Da ich zur Sonntagsfrühstückszeit wieder daheim bei der Familie sein möchte, wähle ich aber die schnellere Runde über die Westseite/Isisizsess. Im Buchser Malbun starte ich.
Durch das helle Mondlicht kann ich die Stirnlampe aus lassen. Dennoch wähle ich den breiten Schotterweg zum Aufstieg, weil ich den besser sehen kann und dort schnell vorankomme. Den Hanenspil lasse ich rechts liegen. Die vielen Wasserflächen bei den «Bi den Seen» sind noch gerade gefroren.
Auf dem Isisizgrat beginnt mein kleiner «Umweg»: Erst runter zum Isisizsess und dann wieder hoch zum Sattel zwischen Chapf und Margelchopf, wo endlich die ersten Sonnenstrahlen mich wärmen. Dort wende ich mich nach rechts, auf der Wiese Richtung Margelchopf. Langsam wird es steiler und oben kommen die ersten Felsen. Ein Ausdruck mit Ericos Fotos von den entscheidenden Stellen ist bei mir im Rucksack, aber es stellt sich heraus, dass der Weg mit blauen bzw. sogar blau-weissen Markierungen gut gekennzeichnet ist. Die erste Kletterstelle ist eindeutig die schwierigste. Zum Glück ist der Fels fest. In den folgenden Rinnen nach dem Rasenstück ist es brüchiger, aber dafür weniger steil. Irgendwie schneller als erwartet stehe ich auf dem Plateau des Margelchopfs. Da drei Damen mit Hund noch die Aussicht geniessen, bleibe ich bei meinem Nordwestende sitzen und tue es ihnen gleich.
Für den Rückweg wähle ich leicht andere Varianten. So gehe ich noch auf den Hanenspil, was auch den netten Nebeneffekt hat, dass mir dort keine Menschen entgegenkommen. Leider keine Hähne heute.  Das gute Wetter hat viele Leute herausgelockt, die es in den Bergen geniessen wollen, und so kommt mir ein konstanter Strom Menschen entgegen.
Aber auch ich bin froh, diesen fantastischen Morgen in der Natur gewesen zu sein. Vielen Dank an Erico für die gute Beschreibung!

Gehzeit ohne Foto- oder sonstigen Pausen

Hike partners: Leda


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4+
1 Nov 17
Margelchopf 2164m Rundtour · Bombo
T3
1 Nov 14
Margelchopf 2163m · Robertb
F
15 Dec 13
Margelkopf · heluka
T5 II
WT4
24 Jan 10
Glannachopf & Margelchopf · Zwieback
T3
26 Sep 15
Margelchopf · gurgeh

Post a comment»