Klettertour Ratengrat Normalweg und Freudentanz


Published by Matthias Pilz , 13 May 2021, 08h05.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Randgebirge östlich der Mur
Date of the hike: 8 May 2021
Climbing grading: VII- (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 

Neben den Klassikern und ein paar schönen, aber extrem schweren Touren hat sich im Felsbereich ober der Drachenhöhle seit meiner Eröffnung des Drachenpfeilers nicht viel getan. Jetzt haben sich wieder ein paar motivierte Erstbegeher gefunden und ihnen ist auch gleich ein Meisterwerk gelungen - der Freudentanz. 
Wir wählten als "Zustieg" den Normalweg am Ratengrat, leider was es heute aber eisig kalt und so der Durchstieg dann doch eher Qual als Genuss. Eine Querung führte und dann zum Einstieg des Freudentanz, dieser liegt direkt neben der Wunderwelt. In sechs Seillängen führt die Tour nun auf den Westgipfel des Röthelsteins.
Nach einem schweren Schritt gleich zu Beginn ist man sicher wach, dann geht´s über einen schönen Pfeiler zum ersten Stand - alternativ kann die erste Länge auch über den leichteren Kathreiner-Einstieg geklettert werden. Eine Reibungspassage führt in einer Schleife an die Pfeilerkante, eine anfangs ziemlich kühne Querung führt schlussendlich überraschend einfach in die schöne Piazverschneidung. In der dritten Seillänge folgt eine Kaminverschneidung, gefolgt von einer luftigen Querung mit weitem Spreizschritt nach rechts - wunderschön! Die Schlüssellänge bildet eine steile, anhaltende Seillänge. Anfangs über senkrechte Blöcke (Spezialsanduhr), dann durch einen kurzen Kamin, gefolgt von einem leicht überhängenden Steilaufschwung mit großen Griffen. Nach einem Rastplatz muss noch eine knifflige Piazplatte überwunden werden. Seillänge fünf bietet etwas unrhythmische Kletterei, hier ist Übersicht gefragt um nicht in einer Sackgasse zu landen. Zum Schluss gibt´s eine nette Platte mit Rissen.
Insgesamt eine wunderbare Route, großes Lob des Erschließern! Der Freudentanz trägt seinen Namen zurecht und wird wohl in Kürze zum Klassiker aufsteigen!
 
ZUSTIEG (direkt zum Freudentanz): Von P. Tennisstüberl (Mixnitz) dem markierten Weg hinauf zur Drachenhöhle folgen. Dann unter der Wand nach rechts (vorbei am E der Alten Südwest)  bis eine steile schottergefüllte Rinne beginnt. In dieser hinauf bis man kurz nach einen Band (E. der oberen direkten Südwest) drei Routeneinstiege erreicht. 
 
ROUTE: Siehe Topo, neuer Kletterführer Grazer Bergland (2021)
 
ABSTIEG: Vom Ausstieg zum neuen Gipfelkreuz aufsteigen und jenseits am Wanderweg in einer Schleife zurück zur Drachenhöhle.
 
SCHWIERIGKEIT: 7-, 6 obl.

ABSICHERUNG: ++++/++++: Hervorragend gebohrt!
 
MIT WAR: KARIN
 
WETTER: Sonnig, jedoch kalt
 
Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Pilz

Hike partners: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

V-
10 May 17
Klettertour Wigl Wogl und Alte Südwest · Matthias Pilz
VII-
30 Sep 16
Klettertour Obere Direkte Südwest (7-) · Matthias Pilz
VI-
19 Oct 17
Klettertour "Nurses and Screws" · Matthias Pilz
V+
6 May 17
Klettertour Rote Rampe · Matthias Pilz
VI+
21 May 16
Klettertour Invalidenleiter · Matthias Pilz
V+
6 Nov 10
Blumen und Krankenschwestern V+ · bergsteire
VI
VII-
17 May 17
Klettertour SO-Rampe am Ratengrat · Matthias Pilz
VI+
12 Nov 15
Klettertour Amtsschimmel (6+) · Matthias Pilz

Post a comment»