COVID-19: Current situation

Lärchenzauber bei Eichstegen


Published by Nyn , 20 February 2021, 14h31.

Region: World » Germany » Südwestliche Mittelgebirge » Sonstige Höhenzüge und Talgebiete
Date of the hike:19 February 2021
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Time: 1:30

Als ich die "Fiby", die meine kürzlich verstorbene "Bella" auf ihren letzten Wochen begleitete, bei der Notstation (Meeri Hilfe Haidgau) wieder zurückgegeben hatte, machte ich nahe Altshausen Pause und drehte eine kleine FotoRunde Richtung Riedgraben - die ich meinen über die Regenbogenbrücke gegangen Haustieren widme.

Und gedenke neben der Bella und dem Karlo auch all der Anderen, deren Körper bei meinen Eltern im Garten liegen. Ihre Seelen sind jetzt alle schon drüben im Regenbogenland und springen dort vergnügt herum.
Eine mehr als tröstliche Vorstellung für alle Tierliebhaber -finde ich!

Auf dem Hinweg war mit diese Ansammlung von schönen Lärchen schon aufgefallen.
Einige Eindrücke teile ich gerne mit Euch. Nahebei Richtung Weingarten gibt es noch etliche sehenswerte Seen, die ich bald besuchen werde.

IN MEMORIAM

Hike partners: Nyn


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Flylu says: Die Regenbogenbrücke ...
Sent 22 February 2021, 19h47
... ist eine sehr emotionelle und sehr schöne Vorstellung. Jeder der sein geliebtes Tier über die Regenbogenbrücke gehen lassen musste, hofft es auf der anderen Seite der Brücke wieder zu treffen.
Es tut mir leid, dass deine "Bella" nun auf der anderen Seite der Brücke ist.

LG Lucia

Nyn says: RE:Die Regenbogenbrücke ...
Sent 23 February 2021, 07h00
Danke für deine Anteilnahme, Lucia
Ja, unsere Tiere...sie hinterlassen tiefe Spuren - sicher nicht nur in meiner Seele.

Die "Bella" war für ein Meeri schon sehr betagt, zudem auch krank (große Zysten). Eine OP hätte sie nicht mehr überstanden. Sie hielt sich aber bis zuletzt sehr tapfer und zeigte kaum Beeinträchtigungen. Trotzdem wusste ich, dass es nicht mehr allzulang dauern würde....

Im Frühjahr '20 war ihr langjähriger Gefährte "Struppi" und erst einige Wochen zuvor unglücklich der zugekaufte vglweise junge Partner "Karlo" verstorben.
Das nahm sie schon ziemlich mit, sie rapppelte sich aber wieder hoch, als die Fibi als Leihmeeri von der Notstation einzog.
Die letzten Wochen war Bella so zumindest nicht alleine.



Post a comment»