Auf dem Bürgenstock kann man wandern?


Published by SCM , 12 December 2020, 21h05.

Region: World » Switzerland » Nidwalden
Date of the hike:17 November 2020
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Bauen - Brisen - Bürgenstock   CH-LU   CH-NW 
Time: 3:15
Height gain: 400 m 1312 ft.
Height loss: 400 m 1312 ft.
Route:9 KM

Der Bürgenstock sagte mir bisher nicht viel. Alles was ich damit in Verbindung brachte waren die Luxushotels. Melo überzeugte mich aber, dass es dort auch etwas für uns zu sehen gibt. Ich war nach wie vor skeptisch, liess mich aber auf das Experiment ein.

Mit dem Auto fahren wir direkt vor das Tor des Resorts und parken dort auf dem Parkplatz. Das ist zwar nicht ganz billig, aber immerhin haben wir mit unserem grossen alten Mercedes fast auf dem Parkfeld platz, auch wenn wir uns zwischen den vielen Luxusautos ein wenig fehl am Platz vorkommen. Als erstes führt uns die Wanderung quer durch das Resort hindurch. Weiter geht es durch den Hauwald, bis wir auf den weiss-rot-weissen Wanderweg treffen, der hoch zum Grat und dann dem Grat entlang zum Bürgenstock und damit auch zum Hammetschwandlift führt.

Der Lift ist zwar im Moment ausser Betrieb, interessant anzusehen ist er aber trotzdem. Unglaublich wie so ein Lift schon vor weit über 100 Jahren gebaut werden konnte. Nach einer Pause auf dem Bürgenstock gehen wir ein paar Meter zurück und folgen dann dem Wanderweg zum Känzeli. Hier ist die Aussicht auf den Vierwaldstättersee besonders schön.

Über den Wanderweg gehen wir nun weiter bergab zum Hotel Honegg. Hinter dem Hotel wandern wir wieder ein wenig bergauf und nachher flach zurück zum Hauwald. Dort folgen wir guten Wanderwegen ostwärts, bis wir auf den Felsenweg treffen. Wir haben uns vorher extra noch im Internet informiert. Dort steht, dass der Felsenweg ziwschen dem Resort und dem Hammetschandlift geöffnet ist, zwischen dem Lift und Känzeli aber geschlossen ist. Umso grösser war unsere Überraschung, als wir beim Ende des Felsenwegs ankommen, und vor einem grossen und massiven Tor stehen. Was jetzt? Umkehren sehen wir nicht wirklich ein und wollen wir auch nicht. Darum warten wir eben bis nicht mehr viele Leute dort stehen und klettern dann schnell über das Tor. Ein bisschen blöd kommen wir uns dabei aber schon vor...

Durch das Resort geht es wieder zurück zum Auto. Alles in allem war die Wanderung besser als ich mir vorgestellt habe. Es ist zwar nicht hochalpin und alleine ist man sicher auch nie. Aber die Aussichten auf die Alpen und den Vierwaldstättersee, sowie der interessante Hammetschwandlist entschädigen definitiv dafür!

Hike partners: SCM, melo


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»