COVID-19: Current situation

Spitzmeilenhütte und Schilstal


Published by rhenus , 2 June 2020, 19h08.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike: 1 June 2020
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG 
Height gain: 400 m 1312 ft.
Height loss: 1600 m 5248 ft.

Mit Helene, Barbara und Sara besuchten wir an diesem herrlichen Pfingstmontagmorgen wieder mal die Spitzmeilenhütte. Mit der Fahrbewilligung der Ortsgemeinde Flums Grossberg von Barbara fuhren wir bis zur Alp Lauiboden. Dort befindet sich auch die Talstation der kleinen Transportseilbahn zur Spitzmeilenhütte mit einer Tragkraft von 100 kg.  Bei der Mulchenhütte, die gemietet werden kann, war eine Familie schon auf den Beinen. Durch den steilen Alpweg stiegen wir an den ersten blühenden Alpenrosen vorbei bergan, die rote Fahne oben auf den Fetschenchöpf flatterte lustig über uns. Cucu! Cucu! Schon zum vierten Mal in diesem Frühling hörten wir in den obersten Tannen den Kuckucksruf. Und tatsächlich sahen wir bald drei dieser Sympathieträger über uns hinwegfliegen. Vermutlich war es ein Elternpaar mit einem Jungvogel. Unterhalb des Sässli's wurden wir plötzlich von hinten von 2 jungen Burschen mit schnellen Schritten überholt. Es war Christian, Barbaras Sohn, der mit Manuel den Magerrain besteigen wollte. Nach einem kurzen Schwatz wünschten wir den beiden eine schöne Tour. Als wir auf dem Sässli 1927m standen, sahen wir sie bereits unter dem First hinwegziehen. Über einige Schneefelder erreichten wir alsbald das Chemmi, das gut durchstiegen werden konnte.
Auf der Sitzbank bei der Fahne bewunderten wir die herrliche Aussicht ins Schilstal und zur Alvierkette hinüber, bevor wir in der bewarteten Spitzmeilenhütte zum Znüni einkehrten und bei einer feinen Rüeblitorte die Szenerie mit dem schneebedeckten Spitzmeilen und Wissmeilen genossen. Da Sara noch anderweitige Pläne hatte, stiegen wir bald wieder runter auf Lauiboden. Auf Steinbrugg verabschiedeten wir uns von ihr. Es war nun Mittag geworden. So gingen wir hinüber ins Schilssand und brätelten uns am rauschenden Schilsbach zu Mittag eine feine Wurst. Während Helene und Barbara mit dem Auto ins Tal fuhren, fuhr ich mit meinem alten Bike über die Bildbrugg nach Portels. Im Pravizin schaute ich mir noch kurz die Baustelle des KW Sägengüetli an. Dann radelte ich gemütlich der Seez entlang nach Hause.  

Hike partners: rhenus


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T5- I
21 Oct 12
Spitzmeilen · Robertb
T4- PD II
T4 II
T1
T4- I
8 Sep 17
Spitzmeilen und Wissmeilen · MatthiasG

Post a comment»