COVID-19: Current situation

Rotondohütte - Gross Leckihorn - Rottällihorn - Realp


Published by MunggaLoch , 19 March 2020, 19h56.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike:15 March 2020
Ski grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR   CH-VS   Gruppo Pizzo Rotondo 
Height gain: 700 m 2296 ft.
Height loss: 1600 m 5248 ft.
Route:Rotondohütte - Leckipass - Gross Leckihorn - Rottällihorn - Realp

Nicht mal so müde vom Vortag (*Realp - Rottällihorn - Rotondohütte) gabs um 7 Uhr Frühstück und um 7:45 Uhr gings los.

Strahlend blauer Himmel, als erste los, traumhaft! Es ging recht zügig mässig ansteigend bis zum Leckipass. Die meisten uns folgenden Gruppen fuhren hinten ab Richtung Muttenhorn. Wir stiegen weiter auf bis zum Skidepot unter dem Gross Leckihorn.

Für den Gipfelsturm haben wir die Steigeisen montiert. Im zweiten Versuch ;-) Aber der erste Versuch ging nur ein paar Meter, wir merkten sehr rasch, dass es ohne Steigeisen nichts wird!

Auf dem Gipfel folgte das super Panorama, mit der Föhnwalze, die vom Tessin her langsam die Deutschschweiz platt machen möchte ;-)

Zurück im Skidepot folgten die ersten Kürvchen im Pulverschnee. Herrlich, absolut genial. Wir fuhren so ein paar Höhenmeter zu viel runter und traversierten wieder zur Aufstiegsspur. Die überquerten wir aber sogleich und stiegen Richtung Rottällipass und -horn auf.

Auf dem Rottällihorn war dann vorbei mit der Ruhe! Es erreichten gerade die ersten Skitourengeher von Realp aus den Gipfel. Wir packten für den Abstieg wieder unsere Ski auf den Rucksack bis zum Punkt P.2830. Andere fuhren die steile Ostflanke ab, uns war das etwas zu vage...

Bis zum Stelliboden versuchten wir ständig optimale Hänglein zu finden und zu befahren. Die Nordseite war super, Genuss pur!

Ab Stelliboden war es dann weniger Genuss ;-) Zuerst etwas hart, dann flach, dann weich, aber wir erreichten gesund und munter Realp! Ein super Tourentag!



Anmerkung für Nachahmer: Für das Nachlaufen von Touren reicht das gramatikalische und inhaltliche Verständnis dieses Berichts nicht unbedingt aus. Nebst Respekt gegenüber der Natur ist auch Grundwissen (z.B. über die Schwierikeitsstufen der T-Skalen oder Lawinengefahrenstufen) und eine seriöse Tourenplanung notwenig: Bin ich der Tour gewachsen? Ist meine Ausrüstung genügend? Lässt das Wetter und die Jahreszeit diese Tour zu?
Falls jemand mit meiner Tourenbeschreibung inhaltlich nicht zufrieden ist (besonders bezüglich Schwierigkeit), soll er sich bitte bei mir per Nachricht oder Kommentar melden! Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten...

Hike partners: MunggaLoch


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 47857.gpx Gross Leckihorn

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»