COVID-19: Current situation

Spi d'Arpschella


Published by Anna , 22 July 2009, 22h06. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Grisons » Basse Engadine
Date of the hike:13 July 2009
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Access to start point:cff logo Susch
Access to end point:cff logo Susch

Schöne, lange und einfache Wanderung. Für uns war es ein sehr lohnender Tag.

Starten sind wir in Susch. Von hier folgt man die Wegweiser für Zernez und dann für Alp Sarsura.
Am Anfang gehen wir auf die Forstrasse (T1) richtung Zernez. Zirka 40Minuten später erreichen wir eine Brücke, die uns auf die Kantonalstrasse bringt. Wir überqueren die Kantonalstrasse und nehmen die Forststrasse (T1) nach Alp Sarsura Dadoura (1790 m).

Von Alp Sarsura Dadoura nehmen wir einen breiten Pfad (T1) nach Alp Sarsura Dadaint (2021 m). Hier fängt eine Wegspur (T2) an. Wenn man das Wald erreicht ist es ein bisschen mehr schwierig den Pfad zu finden, aber ein bisschen Gespur und ein bisschen Chance hilft. Während Stani und Zina sie in den Legföhren suchten, habe ich in einem Minute sie gefunden :-). Dieser guten Pfad geht dann nach Arpschella.

Mal am zirka 2300 m haben wir eine Tee-Pause gemacht. Erstens wollten wir auf den Piz d'Immez gehen. Aber, wir mussten den Bach überqueren. So, haben wir gedacht dass vielleicht ein bisschen oben wurde das einfacher. Diese Idee war ganz falsche. So mal oben im Arpschella haben wir entscheiden den Grat in Richtung Piz dal Ras  zu besuchen. So gehen wir in dem Arpschella und dann oben nach P.2848 auf dem Grat Spi d'Arpschella. Dieser Teil der Wanderung ist sehr schön und nicht schwierig (T3).

Von P.2848 hat man eine sehr schöne Aussicht auf Piz dal Ras, Piz d'Immez, Piz Murtaröl, Piz Sarsura, Piz Sarsuret, Piz d'Arpschella, Flüela Wisshorn, und noch viele andere schöne Gipfel. Unter sieht man einen schönen See mit einer kleinen Hutte. Wir bleiben eine Weile dann kommen zurück bei ziemlich den gleichen Weg und profitieren von etwa Schnee-Feldern um schneller abzusteigen.

Am Abend sind wir zurück in Susch, müde und sehr zufrieden.



Hike partners: Anna, Stani™, Zina


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»