COVID-19: Current situation

Bürgenstock relaxed


Published by budget5 , 12 October 2019, 17h33.

Region: World » Switzerland » Nidwalden
Date of the hike:11 October 2019
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Bauen - Brisen - Bürgenstock   CH-LU   CH-NW 
Height gain: 700 m 2296 ft.
Height loss: 300 m 984 ft.
Route:Stansstad Bahnhof - P.438 - Fürigen - Schiltgrat - Bürgenstock Hotels - Hammetschwand - Bürgenstock - Bürgenstock Zentrum
Access to start point:Mit der Bahn bis Stansstad
Access to end point:Mit dem Bus via Stansstad bis Bürgenstock, Zentrum
Accommodation:Hotels auf dem Bürgenstock

Der Bürgenstock war mehr oder weniger der einzige Berg am Vierwaldstättersee, auf dem ich noch nicht war. Doch was lange währt, wird endlich gut. 

Nach einer intensiven Woche hält mich am Freitagmittag nichts mehr auf dem Bürostuhl. Kurzerhand beschliesse ich das Wochenende einzuläuten und eine Wanderung auf den Bürgenstock zu unternehmen. Einen besseren Tag hätte ich mir wohl nicht aussuchen können: Kaiserwetter, Wochentag im Oktober und der Hammetschwandlift fährt derzeit auch nicht. Conclusio: Wenige Leute auf einem sonst eher überbevölkerten Berg. 

So starte ich um 12.45 Uhr in Stansstad. Viele Wege führen nach Rom – oder eben auf den Bürgenstock. Ich wählte den aussichtsreichen Aufstieg über den Schiltgrat / die Schiltflue. Dafür gehe ich zuerst der Strasse entlang Richtung Kehrsiten, dann durch den Wald bis Fürigen. Bis 2005 fuhr sogar eine Standseilbahn hier rauf. Leider folgt man hier nochmals der asphaltierten Strasse bis Oberschilt. Anschliessend wird der Weg noch etwas steiler und man kann ohne schlechtes Gewissen von einer "Wanderung" sprechen.

Am Schiltgrat entdecke ich eine Sitzbank mit phänomenaler Aussicht Richtung Horw, Pilatus und den Vierwaldstättersee. Eine halbe Stunde sonnenbaden im T-Shirt und weiter geht's! Ausser einer Wandererin treffe ich beim Resort zum ersten Mal andere Leute. Eine knappe halbe Stunde später stehe ich auf dem höchsten Punkt – wieder ganz alleine. Den Abstieg bis Stansstad schenke ich mir und nehme stattdessen den Bus. Das war nun wirklich eine spontane Herbstwanderung deluxe. 

Hike partners: budget5


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»