Klettertour "Anchorage" am Paretone - ein "Must have"


Published by Matthias Pilz Pro , 17 September 2019, 16h11.

Region: World » Italy » Val d'Aosta
Date of the hike: 2 September 2019
Climbing grading: 6b (French Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: I 

Die Touren am Il Paretone gehören definitiv zu den besten Klettereien, die ich gemacht habe! Der Fels ist dunkelbraun und stark strukturiert. Die Wände sind steil und bieten alles, was das Herz begehrt: Bombenfester Fels ohne einen einzigen losen Kieselstein, steile Reibungsplatten und athletische, ausgesetzte Seillängen. Die "Anchorage" verläuft neben dem großen Klassiker "Diretta banano" und steht ihr in ihrer Schönheit um nichts nach! Die Touren am Paretone liegen großteils im Bereich 6a+ bis 6b+, daher kann man bei Andrang auch problemlos auf eine Nachbartour wechseln. Insgesamt gibt es über 40 Routen durch die Plattenflucht. 
Die Tour beginnt gleich mit einer sehr harten Einstiegsstelle, vor allem bei einem Kaltstart ist hier Mut und Vertrauen in die Reibung der Klettersohlen gefragt. Nach drei Seillängen legt sich die Wand kurz etwas zurück, die Linie sucht aber weiterhin geschickt steile und somit schwere Wandpartien. An der Schlüsselstelle ist erneut Engagement gefragt, die Haken stecken zu weit um A0 zu klettern und die Griffe sind klein - Anchorage ist also gefragt...
DIE TOUR ZÄHLT DU DEN SCHÖNSTEN DER ALPEN!


ZUSTIEG: Von Arnad zum ehem. P. und am Steig kurz aufwärts, vor dem Klettergarten nach rechts und über einen steilen Steig zum Wandfuß. Man steht direkt vor der Tour "Bucce d´arancia" (Tafel). Nun nach links um eine Kante (Fixseil) zum Eistieg bei Tafel. (15min)

ROUTE: Vom Einstieg über die Platte aufwärts und sobald das erste leichte Gelände erreicht wird, die Nachbartour nach rechts überqueren, man klettert also immer gerade hinauf. Nach der 3. SL folgt ein kurzes Gehgelände (die ersten 3 Meter absteigend) ganz nach links zum Weiterweg (Tafel).

ABSTIEG: Entweder Abseilpiste (Start 5m links des Ausstiegs gelb markiert (Halbseile)) - wegen den starken Aufwinden aber kaum zu empfehlen - oder rechts über Platten aufwärts zu Steig. Diesem nach rechts bis zu Abzweigung folgen. Nun links zum Gipfel (kleiner Klettergarten). Zurück zur Kreuzung und nach links hinab zu Dorf (Machaby). Links über Steinstraße zu schöner Kirche und weiter zu Brücke. Nach dieser der Straße folgen und linkshaltend zum P. Ein 2. Auto oder Bike ist von Vorteil.

SCHWIERIGKEIT: 6b (6b obl.) - die Tour wurde zu alten Topos aufgewertet oder begradigt. Sehr konstante Schwierigkeiten, eine wahre Schlüsselstelle ist nicht leicht zu definieren da viele Stellen, wenn nicht perfekt angeklettert, ebenfalls sehr schwer sind.

ABSICHERUNG: ++++/++++, ALLE Touren sind mit Inox-Laschen saniert, an allen Ständen Kettenstände. Zwischen den Haken muss man aufgrund der konstanten Steilheit aber klettern. Friends und KK nicht anwendbar.

TOPO: hier

MIT WAR: Karin

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Hike partners: Matthias Pilz


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

6a
31 Aug 11
Tike Saab am Il Paretone · Matthias Pilz
6a
29 Aug 11
Diretta banano am Il Paretone · Matthias Pilz
T3 5c
D- 5c
5c
T3+ F
20 Nov 16
Tete de Cou · Andrea!

Post a comment»