Dachsteinplateau Überschreitung


Published by Matthias Pilz Pro , 19 August 2019, 15h47.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Dachsteingebirge
Date of the hike:17 August 2019
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 2 days
Height gain: 2522 m 8272 ft.
Height loss: 2806 m 9204 ft.
Route:54km

Das Dachsteinplateau zählt zu den beeindruckendsten Landschaften der Ostalpen und wird meist nur an dessen Randbereichen von Touristen besucht. Eine Durchquerung des gesamten Plateaus wird aufgrund der schlechten Infrastruktur (keine bewirtschafteten Hütten) und der Länge der Tour kaum gemacht. 
Wir starteten unsere Tour in Bad Mitterndorf und stiegen über den Salzastausee zur Viehbergalm auf. Dieser Abschnitt wird stark von Radfahrern frequentiert und führt nur über Forstwege, daher ist dieser Teil wenig lohnend. Ab der Viehbergalm geht es dann einsamer zu, der Weg führt hier durch die eindrucksvolle Notgasse, welche alte Felsritzungen zu bieten hat. Unsere erste Etappe beendeten wir am Ahornsee, hier gibt es gute Möglichkeiten für ein Biwak. 
Der weitere Weg führt dann über das sehr einsame Hochplateau zur Grafenbergalm und weiter über die Mieserscharte zur Kaserne Oberfeld. Der letzte Teil der Tour führt übers Wiesberghaus durchs Echerntal zurück ins Tal.
Gesamt sind knapp 55 km an zwei Tagen zu bewältigen wobei gerade am zweiten Tag Trittsicherheit und Konzentration notwendig ist. Auch sollte unbedingt genug Wasserreserve, Kartenmaterial und Biwakausrüstung mitgenommen werden. 
Eine, vor allem am zweiten Tag, eindrucksvolle und enorm lange Überschreitung durch eine der beeidruckendsten und einsamsten Landschaften der Ostalpen.

ROUTE: Ich benenne hier nur die wichtigsten und auf Schildern verzeichneten Wegpunkte: Bahnhof Bad Mitterndorf Heilbronn, Kurhotel Heilbrunn, Salzastausee, Rassenbachalm, Viehbergalm, Eckangerl, Brandalm, Notgasse, Schildenwangalm, Ahornsee, Grafenbergalm, Luserpfanne, Grubach, Mieserscharte, Lackenofen, Modereckhütte, Oberfeld, Wiesberghaus, Echerntal, Hallstatt Lahn
Rückfahrt via Bus und Zug

SCHWIERIGKEIT: Mittelschwere Wanderung, sehr gute Orientierung erforderlich.

MIT WAR: Karin

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Hike partners: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 45711.gpx Track der Tour

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»