COVID-19: Current situation

Piz Scalotta (2992m)


Published by Schneemann , 22 April 2019, 14h55.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberhalbstein
Date of the hike:22 April 2019
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 3:00
Height gain: 1200 m 3936 ft.
Height loss: 1200 m 3936 ft.

Eine kurze Morgentour auf den Piz Scalotta. Ein eher unscheinbarer Gipfel, dem leider noch 8 Meter zum 3000er fehlen. Dennoch eine sehr lohnende Skitour von Bivio, ohne grössere Flachstrecken und mit schönem Gipfelblick: vis-a-vis mit dem Piz Platta. Die Tour ist recht sonnenverwöhnt und apert entsprechend als eine der ersten Skitouren rund um Bivio aus. Ein früher Start ist vorteilhaft spät im Jahr.

Tour:
Die Tour ist recht leicht zu finden und deckt sich 1:1 mit dem Sommeranstieg. Der riesige Parkplatz der Bivio-Lifte ist nur ein Steinwurf entfernt. Man ist hier auch selten alleine unterwegs. Ein alternativer Zustieg startet bei Stalveder, einem "Gehöft/Werkstatt" ein oder zwei Kilometer unterhalb Bivio.

Man startet vom "Zauberteppich" in Bivio (1769m) und folgt zu beginn dem schmalen Weg durch das sehr kurze Waldstück.

Danach steigt die Route in konstanter Steilheit die "Rampe" hoch bis nach Crap Radons (etwas oberhalb davon). Von der Felsseite ist die Route bei viel Schnee durchaus lawinengefährdet, wie die vielen Lawinenreste bezeugen. Ab Crap Radons muss man sich entscheiden - der Anstieg zum Piz Surpare verläuft hinter der Bergkette, der Anstieg zum Piz Scalotta dagegen davor. Letzterer ist ein sonniger Anstieg im einigermassen windgeschützten Val Gronda. Man quert hier lange, nicht mehr sehr steil, bis zum Gipfelhand des Piz Scalotta.

Der Gipfelhang ist wieder steiler und bei sehr hartem Schnee vermutlich mühsam. Heute war es zwar noch kaum aufgetaut, aber dennoch griffig und somit problemlos. Das Gipfelkreuz glänzt schon von weit her und ruft einen regelrecht. Die letzten Meter zum Gipfel des Piz Scalotta (2992m) ging ich zu Fuss, man könnte aber auch mit den Ski hochsteigen.

Fazit:
Schöne Genusstour auf einen leicht zu erreichenden Gipfel von Bivio mit sehr logischer Route. Dank dem frühen Start war ich ab Crap Radons alleine unterwegs und auf dem Gipfel. Ein ausgesprochen schöner Gipfel mit Kreuz und guten Sitzmöglichkeiten im Fels. Gerne mal wieder, auch als Kurztour gut geeignet, da es kaum Flachstücke hat.

SLF: Lawinengefahr "mässig" bei Nassschnee


Hike partners: Schneemann


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»