Von Grasgehren auf das Riedberger Horn


Published by quacamozza Pro , 25 March 2019, 11h16.

Region: World » Germany » Alpen » Allgäuer Alpen
Date of the hike:21 March 2019
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 2:00
Height gain: 370 m 1214 ft.
Route:4,1 km
Access to start point:Über die Riedbergpassstraße nach Grasgehren, gebührenpflichtiger Großparkplatz 3 € / Tag; ÖPNV: Bus Linie 46 (Oberstdorf-Hittisau) Haltestelle "Grasgehren"
Accommodation:Berghütte Grasgehren, tägl. 9-17 Uhr, Fr/Sa 9-20 Uhr, www.berghuette-grasgehren.de
Maps:AV-Karte Bayerische Alpen BY 1 1:25 000 Allgäuer Voralpen West Nagelfluhkette, Hörnergruppe

Das Riedberger Horn ist einer der populärsten Gipfel der Allgäuer Alpen. Zwar ist sein höchster Punkt nicht durch eine Bergbahn erschlossen, dennoch sorgen die leichte Erreichbarkeit durch die hohe Basis Grasgehren sowie die zahlreichen Lifte an seinen Flanken sommers wie winters für hohe Besucherzahlen.
Der bekannte Aussichtsgipfel liegt allerdings in einem ökologisch sensiblen Gebiet und geriet in den letzten Jahren wegen der Planung einer "Skischaukel" des Öfteren in die Schlagzeilen.

Um die am Riedberger Horn überwinternden Birkhühner nicht übermäßig zu stören, halten wir uns streng an den hier vorgestellten, naturverträglichen Routenverlauf und meiden die durch Stopptafeln im Gelände markierten Ruhezonen.




Zur Schwierigkeit:

Zumeist einfaches Gelände, teils Pisten und Winterwanderwege, lediglich unterhalb des Gipfels kurz etwas steiler WT 2


Zum Zeitbedarf:

Aufstieg 75 min
Abstieg 45 min



Unsere kleine Rundtour kann man in beiden Richtungen begehen. Ob man dabei den Abschnitt entlang der Skipiste im Auf- oder Abstieg in Angriff nimmt, ist eine Sache der persönlichen Vorliebe. Wir gehen heute im Uhrzeigersinn und beginnen nach einem kurzen Abstieg in eine Mulde mit dem Aufstieg am nördlichen Rande der Piste, wie er auch in der AV-Karte eingezeichnet ist. In einem Sattel nahe der Bergstation des Liftes (ca. 1600m; DAV-Hinweistafel und Flyer "Verantwortungsvoll am Riedberger Horn unterwegs") verlassen wir das präparierte Gelände und steigen auf dem breiten Südgrat hinauf zum Gipfel, 1786m.
Der Abstieg erfolgt über den anfangs steilen Ostgrat, der oft weit überhängenden Gipfelwechte ausweichend, hinunter zum Gratrücken zwischen Riedberger Horn und Bolgen. Die Begehung des weiteren Grates zum Bolgen ist aus Naturschutzgründen untersagt, so dass wir (mit gehörigem Abstand zu den oberhalb liegenden Steilhängen) nach Südosten in Richtung Pistengebiet hinuntersteigen und bald zurück in Grasgehren sind.  



Die Weitergabe nützlicher Information im Zusammenhang mit durchgeführten Bergtouren ist eine der Zielsetzungen von hikr. Auch wenn die Saison nun fast vorbei ist: Der nächste Winter kommt bestimmt! Deshalb möchten wir Euch nicht vorenthalten, dass es zum Start in die kommende Wintersaison ab November/Dezember 2019 beim Bergverlag Rother einen neuen SCHNEESCHUHFÜHRER ALLGÄU geben wird, und zwar mit uns (Matze und ich) als Autoren!

Wir stellen Euch 65 Touren unterschiedlicher Schwierigkeit, die wir allesamt in den Saisons 17/18 und 18/19 abgelaufen sind, vor, unter anderem die hier beschriebene auf das Riedberger Horn, natürlich in der gewohnt hohen Qualität, für die wir bereits seit vielen Jahren auf dieser Seite stehen. Ein perfektes Weihnachtsgeschenk für alle Freunde des Allgäus und eine ideale Gelegenheit, um sich persönliche Anregungen in einer der schönsten Gegenden der Alpen zu holen. Die meisten Routen sind dabei auch für Skifahrer, Snow-/Splitboarder und Crossblader geeignet. Also, Ihr dürft Euch auf ein richtig tolles Buch freuen, das den Anspruch hat, Maßstäbe zu setzen!



Hike partners: quacamozza


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»