COVID-19: Current situation

Monte Costa Ceraso (1.965 m)


Published by pika8x14 , 23 November 2018, 02h32.

Region: World » Italy » Abruzzo
Date of the hike:26 September 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Height gain: 260 m 853 ft.
Height loss: 260 m 853 ft.
Access to start point:Per Pkw über Fonte Cerreto auf der "Strada statale 17 bis" (SS 17 bis) in Richtung Campo Imperatore. Ausgangspunkt in einer Kurve, wo die Straße über eine kleine Brücke führt (N42.4089, E13.6101). Parkgelegenheiten am Straßenrand.
Maps:Edizioni Il Lupo: Gran Sasso d'Italia, Carta escursionistica "3", 1:25.000

Nach unserem *„Ausflug in den Vatikan“ sind wir wieder zurück in Abruzzen und planen eine weitere Tour im Gran Sasso d’Italia. Also fahren wir gegen Mittag von Fonte Cerreto hinauf zum Campo Imperatore.

Dort müssen wir aber feststellen, dass uns unglaubliche Sturmböen um die Ohren wehen. Deshalb verschieben wir die eigentlich geplante Tour auf einen anderen Tag und überlegen uns stattdessen ein „Ersatzprogramm“:

Als erstes besuchen wir einige „Aussichtpunkte“ auf dem Campo Imperatore und schlendern eine Weile über die Hochebene.

Am Nachmittag begeben wir uns dann noch auf eine kleine Bergwanderung: Unser Ziel ist der


Monte Costa Ceraso (1.965 m).

Der Blick auf die Karte verspricht - zumindest anfangs - relativ windgeschütztes Gelände. Und vom Gipfel, der sich am Rand des Campo Imperatore erhebt, sollte es eine gute Aussicht geben.

Über die Straße „SS 17 bis“ fahren wir also - vom Campo Imperatore kommend - ein Stück zurück in Richtung Fonte Cerreto/Assergi, bis diese über eine kleine Brücke führt (N42.4089, E13.6101, ca. 1.710 m).

Am Straßenrand finden wir eine Parkmöglichkeit, und gegen 15.15 Uhr stapfen wir los. Zuerst geht’s leicht ansteigend - und wie erhofft ziemlich „sturmfrei“ - durch einen Einschnitt in etwa südöstliche Richtung.

In der Karte ist für dieses kleine Tal - zwischen Costa Ceraso und Cima di Faiete - auch die Bezeichnung „le Archette“ eingetragen. Der Weg ist darin mit der Nummer 212 bezeichnet, vor Ort präsentiert er sich momentan als wenig ausgeprägter Pfad mit Resten einer alten Markierung.

Auf ca. 1.830 m gelangen wir zu einer Art Pass. Hier verlassen wir nun den Weg und steigen über Wiesen grob nordwärts empor. Zwischendurch wird’s dabei auch etwas steiler, zum Schluss gibt’s sogar felsige Stellen.

Gegen 16.00 Uhr erreichen wir den offensichtlich eher selten besuchten Gipfel des Monte Costa Ceraso(1.965 m). Hier erwartet uns eine richtig gute Aussicht, leider aber auch der nach wie vor „frische Wind“. An einer geschützten Stelle verbringen wir dennoch immerhin eine Dreiviertelstunde.

Dann geht’s auf bekannter Route zurück zum Ausgangspunkt, wo wir kurz nach 17.00 Uhr wieder eintreffen. Damit sind wir also knapp zwei Stunden unterwegs. Wer weniger fotografiert und/oder kürzer am Gipfel „abhängt“, wird kaum eine Stunde benötigen.

Im Auto juckeln wir zu guter Letzt wieder hinunter nach Fonte Cerreto.


pika8x14 sind heute: A. + A. 

Hike partners: pika8x14


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»