COVID-19: Current situation

Zirmaid Alm (1891m) und Spilucker Köpfl (1605m), Sarntaler Alpen


Published by Tef , 14 November 2018, 21h27.

Region: World » Italy » Trentino-South Tirol
Date of the hike: 2 September 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Height gain: 550 m 1804 ft.
Height loss: 550 m 1804 ft.
Access to start point:Aus dem Eisacktal bei Vahrn ins Schalderer Tal, bis es rechts nach Spiluck geht. Vor dem Ort in einer Rechtskurve geht links nach dem Bch der Wanderweg ab. Hier kann man parken
Maps:Kompass 44

Oberhalb von Brixen in dem kleinen Dorf Spiluck kannn man einige schöne kleine Touren unternehmen, unspektakulär aber einsam. Vor knapp 4 Jahren waren wir auf dem Scheibenberg, heute hatte ich mir eine kleine Runde über die Zirmaid Alm und das Spilucker Köpfl herausgesucht.
Es geht zwar viel durch Wald, dafür aber meist auf schönen Steigen, ideal für ein Wetter wie heute, wo der Regenschutz wieder Pflicht war und Sonne und Schauer sich abwechselten. Auf der kleinen Zirmaid Alm gibt es einige kleine aber feine Gerichte. Drinnen ist nicht viel Platz, aber zum Glück kam grad die Sonne zum draußen sitzen.
Der Blick ist schön, ebenso vom kleinen Felsgupf des Spilucker Köpfl, wo man schön ins Brixener Becken sieht.
Da ich eine Runde plane, starte ich dort, wo der Weg 2 steil im Wald hinauf führt. Beim Gasthof Gostner kommt man auf eine Wiese, ein Blick nach Osten zeigt einen sich nähernden Schauer. Man geht links am Gasthof vorbei hoch zur Straße und folgt dem Wanderweg links talein.
Bei der nächsten Kurve kann man geradeaus über die Wiese gehen, folgt aber vor dem Wald und Bach einem kleinen Pfad aufwärts. So trifft man wieder auf den Wanderweg 2 und folgt diesem im Wald aufwärts. Regen setzt ein, was den Wald fast aufwertet. Weiter oben wird der Wald lichter, ab und an folgt man einer Almstraße oder kürzt diese ab und landet schließlich bei der Wiese der Zirmaid Alm unterhalb der Karspitze -wäre bei schönerem Wetter die Option gewesen.
So aber schaue ich, zu wie die Sonne sich wieder heraus kämpft. Nach der Pause geht es wieder ein Stück zurück, bis mich ein alter Waldweg schräg nach rechts abwärts zum Weg 3 führt. Auf diesem Forstweg wandert man südostwärts dahin, bis an einem Eck ein kurzer Abstecher zum kleinen Felsgupf des Spilucker Köpfl führt. Der schöne Ausblick lohnt sich.
Dann geht es auf einem Steig im Wald abwärts, später trifft man auf neue Forststraßen. Dort wo der Weg einen Knick nach rechts macht, folgt man einem alten Hohlweg geradeaus abwärts, neue Straßen machen das Abstiegen etwas unübersichtlich. Folgt man später einer Forstraße nach rechts und kommt zu einer Wiese, steigt man über diese am besten abwärts um so zum Forcher zu gelangen.
Auf der Teerstraße kurz nach links, bis links bei einer Bank ein Steig abgeht, er ist zunächst nicht bezeichnet. Der Steig führt nun durch Wald leicht abwärts wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Fazit: relativ einsame Tour, recht waldreich, aber meist schöne Steige und einige Aussichtspunkte, zudem eine nette Alm. Ideale Tour für suboptimales Wetter und kleinem Zeitbudget.

Hike partners: Tef


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2
T2
11 Jun 15
Karspitze (2516m) über Brixen · Riosambesi
T2

Post a comment»