Short report 

Klettersteig Hoachwool


Published by Bombo , 17 May 2018, 19h39.

Region: World » Italy » Trentino-South Tirol
Date of the hike: 7 May 2018
Hiking grading: T1 - Valley hike
Via ferrata grading: D
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Route:Parkplatz Talstation Seilbahn Unterstell - Parkplatz Juval - Einstieg - Seilbrüche - Verbotener Steg - 11-er Platte - Rastplatz Sattele - Ausstieg - Bergstation Unterstell - Wanderweg bis Talstation Unterstell
Access to start point:Mit PW bis zum kostenlosen PP bei der Seilbahn-Talstation Unterstell

Frühlingsferien Vinschgau, Montag


Fitness-Training am Stahlseil


Ich muss zugegeben, ich war am Ende des Klettersteiges nudelfertig. Nicht etwa psychisch, wie man es vielleicht auch von anderen Klettersteigen her kennt, sondern klar physisch. Der Hochwohl-KS fordert schon unmittelbar beim Einstieg und wer dort und wenige Meter später beim ersten leicht überhängenden Aufschwung Mühe bekundet, sollte es sich ernsthaft überlegen, ob er nicht gleich wieder umdrehen und am Bach unten eine Wurst grillieren soll.

Wer aber fit genug ist und mit fit meine ich fit für die nächsten 3 bis 5 Stunden, der sollte sich diesem Stahlseilprojekt annehmen. Stahlseil deshalb, weil Tritte oft am Fels selbst (und zwar sehr oft nur auf Reibung) gesucht werden müssen, während die Hände meist sich kräfteraubend am Stahlseil hochziehen. Dies ist in den ersten Meter so und es ändert sich auch nicht bis zum Schluss des Klettersteiges. 

Die Warntafel "ab hier geht's erst richtig los, keine Umkehr mehr möglich" sollte man ebenfalls ernst nehmen, denn einfacher wird es nicht und die Kräfte nehmen bekanntlich gegen das Ende der Tour auch nicht zu. Dafür aber lohnt sich ein kurzes Ausruhen beim Rastplatz "Sattele" und selbstverständlich dann oben beim Ausstieg. Noch mehr lohnt sich die rund 20minütige Wanderung zum Bergstation Unterstell der Seilbahn, mit welcher Abstiegsgeschädigte auch bequem runtergondeln können. Vorher heisst es aber unbedingt noch in der dortigen Jausestation einzukehren und auch noch kurz die rund 10 Minuten entfernte Aussichtsplattform zu besuchen. 

Wir stiegen dann zügig zu Fuss hinunter zur Talstation, dies in knapp 1 Stunde. Oder waren wir jetzt schneller? Ich weiss es ehrlich gesagt nicht mehr, auf jeden Fall waren wir ziemlich schnell.

Auf der Klettersteig-Skala würde ich diesen Klettersteig mit KS 5 (5-) bewerten.


Tour mit Schusli

Hike partners: Bombo, Schusli


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window