Rau Stöckli 2289m


Published by Bombo , 26 November 2017, 20h42.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:26 November 2017
Ski grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR   CH-SZ 
Height gain: 1150 m 3772 ft.
Height loss: 1150 m 3772 ft.
Route:Sali - Ruosalper Wald - Unterstafel - Oberstafel - Wächters Butzen - Rau Stöckli - Abfahrt wie Aufstieg (Oberhalb Unterstafel via "Eggen" direkt zur Alpstrasse runter)
Access to start point:Dank 4x4 heute noch vor dem Schneepflug bis Sali 1146 m. Vorsicht: Fahrverbot und heute zusätzlich noch Lawinengefahr.
Maps:LK 1:50'000 Bl 246S "Klausenpass"

Winterwonderland Bisisthal


"Eifach mal chli go Schnee schmöcke, ganz nach em Motto: Der Weg ist das Ziel"... Mit dieser Einstellung sind Schlumpf und ich in den heutigen Tag gestartet. Die Prognosen sowie auch die Schneeverhältnisse unsicher, da nimmt man sich besser kein Gipfelziel vor und versucht dieses krampfhaft zu erreichen. Ok, insgeheim wussten wir natürlich schon, dass wir es versuchen den Gipfel des Rau Stöckli 2290m zu erklimmen, zumal dieser in der Schlumpfschen Gipfelsammlung noch fehlt...


Dank 4x4 konnten wir heute bei Sali 1146m starten (08.10 Uhr) und von der Spur eines einheimischen Earlybirds bis Oberstafel 1746m profitieren. Es hat überall genug bzw. ausreichend Schnee für einen verträumten Skiaufstieg durch den Ruosalper Wald - für die Abfahrt hingegen würden wir nach wie vor die Abfahrt über die super eingeschneite Alpstrasse empfehlen.

Bei Oberstafel war für den Vorspurer genug, somit fiel das Spurprivileg auf uns zu. Gar nicht so einfach, wenn die Sicht genau auf dieser Etappe oft schlecht war und wir deshalb weder Konturen noch sonstige Spurhilfen sahen. Einfach mal dem Gefühl nach - danke Schlumpf für diese ausgezeichnete und sehr anstrengende Spurarbeit. Die Neuschneemenge beträgt ab Oberstafel gut und gerne 50cm, entsprechend gross war die Spurwühlerei.

Beim Aufstieg zum Felsaufbau des Rau Stöckli waren wir nicht mehr sicher, wo die "offizielle" Aufstiegsspur durchführt (auf der LK ist nichts eingezeichnet). So spurten wir einfach unsere, wenn auch eher sehr steile, Variante - trotz "erheblich" keinerlei Anzeichen auf mögliche Lawinengefahren. Vom Skidepot aus wühlten wir uns dann noch zum Gipfelkreuz des Rau Stöckli 2289m - mit den Karstlöcher dort oben ist momentan überhaupt nicht zu spassen....

Wegen den diffusen Sichtverhältnissen bevorzugten wir wie die meisten (alle?) anderen Tourenfahrer auch die Abfahrtsvariante entlang der Aufstiegsspur. Fantastischer Powder stiebte unter unseren Skis - die oft versteckten und nur schlecht eingeschneiten Steine liessen dennoch keine aggressive Abfahrt zu, was den Fahrspass aber keineswegs beeinträchtigte. Wir blickten auf einen fantastischen Tag zurück - vielleicht gerade deshalb, weil wir es heute einfach einmal auf uns haben zukommen lassen.


Fazit: 

"Öppis gat immer" - man muss einfach raus gehen. Ski an, der guten Nase nach und mit Glück steht man dann sogar noch auf einem Gipfel und darf anschliessend eine pulverisierte Abfahrt geniessen. Heute ging die Rechnung auf, wohlgemerkt bei sehr diffusen Lichtverhältnissen und oft unterlagsloser Schneedecke. Die Vorzeichen für eine tolle Wintersaison stehen jedoch gut!


SLF: "Erheblich"

Hike partners: Schlumpf, Bombo


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

PD+
17 Mar 12
Rau Stöckli 2290m · Bombo
PD+
17 Feb 15
Heute einsam am Rau Stöckli · Fraroe
PD+
17 Mar 12
Rau Stöckli · MaeNi
PD
PD+
23 Feb 14
Rau Stöckli · joe

Post a comment»