Im Banne der heiligen ANNA


Published by spez , 1 June 2017, 06h17.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike:28 May 2017
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Snowshoe grading: WT4 - High-level snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   CH-UR   Gruppo Piz Blas   Gruppo Pizzo Centrale   Gruppo Pizzo del Sole 
Height gain: 2946 m 9663 ft.
Height loss: 2911 m 9548 ft.
Route:31.82 km

von unten nach oben: Sankt Anna, Sankt Annamätteli, Sankt Annaflue, Sankt Annawald, Sankt Annabach, Sankt Annafirn, Sankt Annalücke und seit 2007 Sankt Annahorn.

der zustieg von Göschenen durch die Schöllenen ist pflicht. nach einer nacht in Andermatt gehts richtung Felsental, bald den Sankt Annabach querend. ab Ober Gfell (ca. 2040) kommen die schneeschuhe zum einsatz. westlich des Fornstocks aufsteigen und von süden zum messpunkt.
weiter über den Sankt Annafirn direkt zum Sankt Annahorn. die letzten meter über felsblöcke. danach noch ein kurzer besuch beim Rothorn (das muss das Rothorn sein). zum schluss via schwarzbachfirn (heute: Schwarzwasserfirn) richtung Gafallen. dem Gafallenbach folgend zum Gräberenstafel. zum glück ist der bach meistens mit schnee bedeckt.

am nächsten morgen ins das "Tal" (richtung Unteralppass). via NW-Seite hoch zum sattel 2710. ein kurzer besuch des Pizzo Barbarera. den Punnkt 2768 darf man nicht unterschätzen. es ist ein markanter felsturm und kann ihn gut und gerne "Pizzo Barbarera Piccolo" nennen.

zum abschluss gehts durch das Val Canaria nach Airolo.

Hike partners: spez


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»