Roßkopf - 1580 m - Mangfallgebirge


Published by Woife , 21 April 2017, 18h24.

Region: World » Germany » Alpen » Bayrische Voralpen
Date of the hike:21 April 2017
Ski grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Height gain: 480 m 1574 ft.
Height loss: 480 m 1574 ft.
Maps:AV-Karte 7/1 Tegernsee - Schliersee

Wer hätte das erwartet, daß der Winter sich in den letzten Tagen so massiv zurückmeldet? Im Spitzinggebiet ist mehr als ein halber Meter Schnee gefallen. So fuhr ich bei einem Freund mit. Bis zum Parkplatz am Lyralift, der wegen Schneeräumung gerade nicht nutzbar war, waren die Straßen schneefrei.
Eine wunderschöne Winterlandschaft präsentierte sich. Die zahlreichen Spuren zeigten, daß schon  viele Tourengeher unterwegs gewesen waren. Der Pistenbetrieb ist bereits seit Anfang April eingestellt. Auf guter Spur ging´s an der Osthangalm vorbei zur kleinen Raucherbergalm,wo wir eine kurze Brotzeit machten und die Sonne genossen. Dann weiter hinauf an der geschlossenen Jagahüttn vorbei zum Roßkopf. Leider kam plötzlich hohe Bewölkung auf, die das Licht recht diffus werden ließ. Über die Lyra fuhren wir zum Parkplatz. Der Pulver der letzten Tag war inzwischen recht feucht geworden und dadurch nicht mehr so locker fahrbar. Insgesamt ein schöner Wintertag. Ob es schon der letzte Tourentag war??

Hike partners: Woife


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

sven86 says:
Sent 22 April 2017, 12h03
War gegenüber am Bodenschneid mit den Dappern unterwegs; hat am Nachmittag doch nochmal aufgerissen, tolle Stimmung aber halt eisig kalt. Nur schwach gespurt (u.a. durch einen verzweifelten Fussgänger!), am Rosskopf waren ziemlich viele Skifahrer zu sehen. Würde mir über den Schnee keine Sorgen machen, mächste Woche ist ja schon Nachschub angekündigt...
VG Sven

Woife says: RE:
Sent 22 April 2017, 13h04
Am Roßkopf war´s recht lebhaft. Daß am Nachmiitag no aufgrissn hot, hob i auf der Heimfahrt gmerkt. So wie´s ausschaut, wern´ma den Spätwinta no im Mai genießn kenna. Servus! Wolfgang


Post a comment»