Alpe Cortenero: Rundtour ob Ceppo Morelli


Published by Zaza , 19 April 2017, 21h30.

Region: World » Italy » Piemonte
Date of the hike:19 April 2017
Hiking grading: T4+ - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: I 
Time: 4:00
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Maps:1349

Vor ein paar Tagen hatten wir lobras in seiner österlichen Residenz im Valle Anzasca besucht. Von der lauschigen Terrasse aus hatte er uns den Steilhang um den Croppo di Borgone gezeigt und für wildere Touren empfohlen. Eine davon hatte er vor einiger Zeit selber auf Hikr beschrieben und, wie es der Zufall wollte, waren atal und seine Kollegen bloss zwei Tage zuvor quasi auf der selben Route unterwegs. Diese Runde ist wirklich sehr schön und (für eine markierte Route) überdurchschnittlich interessant, sie lässt sich für gute Gänger bestens als öV-Tagestour unternehmen. 

Route: 
Am westlichen Ende von Borgone dem bestens markierten Pfad Richtung Cortenero folgen. Auf ca. 1100 m (kleiner Steinmann) eine unmarkierte Wegspur nehmen, die zu den Ruinen von P. 1244 (Ronchetto) führt. Auf dem Rücken kurz aufsteigen bis zum Beginn der Markierung, die durch sehr steiles Gelände zur interessanten Balm Zura führt. Links weiter, im Zickzack und über ein paar Kunstbauten durch die Felsen empor in offenes Gelände; hier endet die Markierung. Weit oben ist auf einem Vorsprung ein Steinmann sichtbar mit einem Pfahl drin. Sehr steil zum Steinmann auf ca. 2120 m, zu dem zuletzt von rechts eine Treppe führt. 

Nun links (westlich) dem Fuss der Felsen entlang leicht absteigend queren, bald auf einer Spur, die zum Holzkreuz ob Cortenero führt. In Kürze zur interessanten Alp, wo sich auch ein offenes Biwak mit drei Schlafplätzen findet. Nun kurz der Markierung entlang Richtung Colla und Mondelli (Hauptzugang), bis nach wenigen Metern die alternative Markierung nach Ceppo Morelli oder Borgone abzweigt. Dieser Markierung folgend steil abwärts, die Wegspur schraubt sich durch sehr interessantes Gelände und punktuell etwas abschüssig in die Tiefe, bis auf 1100 m der Aufstiegsweg erreicht ist. Etwas weiter unten kann man zwischen dem Abstieg nach Borgone oder Ceppo Morelli wählen. 

Links:
Bericht It von atal
Bericht It und Fotos von Ferruccio
Bericht D von lobras

Hike partners: Zaza


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

atal says: Celebrità
Sent 20 April 2017, 07h54
Il Balm Zura sta vivendo il suo momento di celebrità. E dire che con questo nome sul web c'era solo una pagina in inglese dove si parla di un rimedio per molto mali!


Post a comment»