Schnebelhorn von Libingen


Published by dani_ , 16 April 2017, 05h39.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:15 April 2017
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-SG   CH-ZH 
Time: 4:15
Height gain: 780 m 2558 ft.
Height loss: 780 m 2558 ft.
Access to start point:PW oder öV

Wetterbericht lautete auf Nieseln um 11:30 (<1mm) und Nieseln in Regen übergehend ab 17 Uhr.

Wir starteten ab Libingen bei bewölktem Himmel Richtung Unterstein. Ausser auf einem kurzen Abschnitt gleich hinter Libingen führt der Wanderweg auf einer Strasse. Ab Unterstein stiegen wir auf zum Grat, zunächst auf einem für Traktoren/Mulis befestigten Weg, anschliessend ab 1080m ohne Befestigung. Bei p.1117 erreichten wir den Grat.

Auf dem Grat gingen wir in leichtem Auf und Ab über p.1157, p.1168 Laubberg und p.1147 Laubberg Scheune bis zum Abzweiger Meiersalp auf 1150m. Dort beginnt der Schlussaufstieg aufs Schnebelhorn. Er beginnt auf Gras, auf 1230m geht es in den Wald und wird es richtig steil.

Auf dem Schnebelhorn ist die Aussicht bei dem bewölktem Wetter beschränkt, aber immer noch beachtlich (Bodensee, Zürichsee, Alpstein). Da es windig und kalt ist, verlassen wir das Schnebelhorn bereits nach 5min in südlicher Richtung. Auf dem Grat geht es hinunter bis p.1177. Danach war der Plan, über Schindelberghöchi und Schindelegg bis zum Schindelbergpass zu gehen. Bei der Scheune Neurüti wunderte ich mich, dass wir auf keinen Abzweiger zur Schindelberghöchi gestossen waren. Ich suchte, fand jedoch keinen Weg als den nach Schindelberg. (Am Abend sah ich beim genauen Kartenstudium, dass ein kleines Verbindungsstück Weg fehlt und man weglos 30m hoch muss.)

Wir wollten nun, da wir eh schon dort waren, im Berggasthaus Schindelberg einkehren. Leider war es geschlossen. So gingen wir hoch zum Schindelbergpass p. 1179 und folgten unserer geplanten Route über Rossegg zum Hinter Chreuel. Von dort stiegen wir nach Libingen ab. Und zwar zuerst steil durch den Vettinger Wald am Kreuz ("Helenachappali") vorbei und ab Vettingen flacher auf grösstenteils Strasse. Kurz vor Libingen mussten wir von der Brücke über den Schnebelhornbach 30 Hm Gegenanstieg bis ins Ortszentrum Libingen überwinden. Ab Hinter Chreuel nieselte es. Als wir in Libingen ankamen, wuchs sich das Nieseln zu leichtem Regen aus und ich haderte mit dem Wetterbericht, da es noch lange nicht 17 Uhr war und es schon regnete. Wir hatten einfach Glück, dass wir fast ohne Pause durchgegangen waren und uns nun schon unterstellen konnten.

Unsere Route war grösstenteils T2. Lediglich dem Abstieg von Hinter Chreuel bis Vettingen würde ich ein T3 geben. Der Schlussaufstieg aufs Schnebelhorn durch den Wald ist steil, wohl aber gerade noch T2.

Insgesamt führt unsere Route viel über Grate und man hat Ausblicke in alle Richtungen. Allerdings hat man die Ausblicke nicht ständig, weil man teilweise durch den Wald geht oder zur einen Seite Bäume am Wegesrand stehen.

10:30   Libingen
12:20   Schnebelhorn
14:40   Libingen

Hike partners: dani_


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Post a comment»