COVID-19: Current situation

Von Saas Fee nach Saas Balen


Published by Mo6451 , 25 January 2017, 21h55.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:25 January 2017
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 3:00
Height gain: 64 m 210 ft.
Height loss: 379 m 1243 ft.
Route:10,64 km
Access to start point:cff logo Basel - Bern - Visp; Postbus 511 Visp - Saas Fee Busterminal
Access to end point:Postbus Saas Balen Dorf - Brig; cff logo Brig - Basel
Maps:map.wanderland.ch, komoot

Das stabile Hoch mit Sonne und kalten Temperaturen hält zur Zeit noch an. Deshalb muss man die Tage für eine schöne Winterwanderung nutzen. Heute hat Christa mal wieder ins Wallis eingeladen, zu einer Wanderung von Saas Fee nach Saas Balen.
In Bern hat sich unsere kleine Gruppe getroffen, um den Zug nach Brig zu besteigen. Normalerweise beträgt die Umsteigezeit nur ein paar Minuten, heute dauerte es eine Vietelstunde mehr. Die SBB kriegte die Tür nicht zu, heißt, eine Tür war blockiert und damit der gesamte Zug. Da brauchten wir uns um den Anschluss in Visp keine Sorgen machen, der war weg. Als der Zugbegleiter kam hatte er eine gute und eine schlechte Nachricht für uns, für einen Kaffee würde es in Visp nicht mehr reichen, denn der nächste Bus fuhr schon acht Minuten nach Ankunft des Zuges. Somit begannen wir unsere Tour nur eine halbe Stunde später.


Von der Haltestelle Saas Fee Busterminal führt der Weg Richtung Alpin Express. Direkt hinter der Brücke biegen wir links auf den Wanderweg ab. Ein wenig steigt der Weg an, dann aber geht  es nur abwärts. Über gut gepfadeten Weg erreichen wir bald das Restaurant Waldhüs Bodmen, bekannt für seine gute Wildkarte. Wir wollen aber nicht einkehren sondern lassen uns von der wunderschönen Eiskunst am Wegesrand verzaubern. Die Natur ist ein hervorragender Baumeister.

Teilweise sind die Wege so vereist, dass mit einer kleinen Raupe das Eis aufgebrochen wurde um den Weiterweg zu ermöglichen. Weiter geht es auf dem Wanderweg Richtung Saas Almagell. Teilweise schafft es die Sonne über die Berge hinweg und wir genießen die schon warmen Temperaturen. An dem Campingplatz finden wir eine schöne und windstille Stelle für eine Mittagspause.

In Saas Almagell folgen wir nun dem Wanderweg nach Norden entlang der Saaser Vispa. Der Weg ist als Uferweg ausgeschildert, aber teilweise ist er doch weit vom Ufer weg. Die Saaser Vispa ist nur stellenweise zugefroren, das Wasser fließt manchmal unter dem Eis. Das erzeugt wunderschöne und bizarre Bilder. Dort, wo das Wasser von unten das Eis berührt sieht es so aus als würden Fische schwimmen.

Nachdem wir Unter Bodmen verlassen haben stoßen wir bald auf den Alpenpässe Weg. Diesem folgen wir nun. Er ist nicht gepurt und der Schnee ist schön pulvrig. Am Kapellenweg folgen wir der falschen Ausschilderung und entfernen uns etwas weiter vom Flußufer, dass wir aber nach kurzer Zeit wieder erreichen. Immer dem Flußufer entlang geht es weiter bis Tamatten.

Hier verlassen wir erneut das Ufer der Saaser Vispa und und folgen dem Wanderweg nach Bidermatten. Bei P 1506 wird das Ufer erneut erreicht und kurze Zeit später haben wir das Ziel Saas Balen erreicht. Auf dem Weg dorthin sehen wir unseren Postbus abfahren. Wir nutzen die Zeit um im Restaurant an der Haltestelle noch einen warmen Kaffee zu genießen. Dann geht es mit dem Bus zurück nach Visp/Brig.
Die Wetteränderung kündigt sich bereits an, am Nachmittag ist der Himmel nicht mehr so strahlend blau, erste Wolken ziehen auf.

Danke an Christa, die erneut eine schöne Tour für uns ausgesucht hat.

Tour mit Christa, Marlies und Paul.

Hike partners: Mo6451


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 33855.gpx aufgezeichneter Track

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»