Scalettahorn 3068 m Wintertour im Herbst


Published by StefanP , 12 October 2016, 17h15.

Region: World » Switzerland » Grisons » Davos
Date of the hike:12 October 2016
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Mountaineering grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 6:00
Height gain: 1061 m 3480 ft.
Height loss: 1061 m 3480 ft.
Route:11.6 km
Access to start point:Dürrboden im Dischmatal
Maps:1217 Scalettapass

Das Scalettahorn liegt zuhinterst im Dischmatal und bildet zusammen mit dem Piz Grialetsch den Abschluss des Tales.
Zur Zeit liegt dieses Gebiet in einem Winterkleid von ca. 30 cm Neuschnee, je nach Verwehungen auch mehr… Der leichte Zustieg vom Scalettapass her, ist ja eine Sommer- und eine Winterroute, also hofften wir trotz der Schneemengen auf eine tolle Bergtour.
Wir starteten bei eisigen -4°C im Dürrboden, wo uns zusätzlich noch ein kalter Wind entgegen blies, der die Temparaturen nochmals merklich kühler machte. Der eingeschneite Weg auf den Scalettapass fanden wir ohne Probleme und stiegen zügig auf den Pass an, wo uns die Sonne erwartete. Der Wind legte auf dem Pass noch einiges zu, das wir nur eine ganz kurze Rast einlegten. Wir stiegen in etwa der Route 907 nach, wobei wir die beiden Punkte 2834 m und 2934 m noch auf dem Schnee/Gletscher umgingen und erreichten den West-Kamm nach Punkt 2934 m. Über grobe Blöcke teilweise in Knie- oder Oberschenkel-tiefen Verwehungen stiegen wir dem Gipfel zu. Wir wählten den letzten Aufstieg von Norden her, wobei das wegen der Steilheit und den hohen Schneemengen recht mühsam war. Besser wäre von Westen, wo weniger Schnee lag und es auch weniger steil ist. Diesen Weg wählten wir dann für den Abstieg.
Oben auf dem Gipfel blies der Wind so stark, dass ich nur ein paar Fotos machte und wir dann umgehend tiefere und windstillere Orte aufsuchten für eine etwas längere Rast. Bemerkenswert waren auch die Spuren-Verwehungen. Teilweise waren unsere Schneespuren durch den Wind bereits so verweht, dass diese nicht mehr erkennbar waren. Wir stiegen auf dem gleichen Weg zurück zum Scalettapass und auf den Dürrboden.
Also Schneeschuhe hätten sich auf dieser Tour nützlich erwiesen. Nun, es ging auch ohne Schneeschuhe und auch Lexy schaffte es fast auf den Gipfel. Einzig die letzte Stufe ersparten wir ihr, da sie dort defintiv im tiefen Schnee versunken wäre… Eine tolle Tour mit super Wetter, trotz eisigem Wind/Temperaturen und klarer Fernsicht.
Die nächste Scalettahorntour werden wir sicher ohne Schnee planen.

Hike partners: StefanP


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4+ I
T5
26 Sep 18
Scalettahorn (3067 m) · cardamine
WT3
T5- F
T5- F I

Post a comment»