COVID-19: Current situation

vom ZDT zum Wilersee


Published by Felix Pro , 29 October 2015, 14h33.

Region: World » Switzerland » Zug
Date of the hike:24 October 2015
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-ZG 
Height gain: 235 m 771 ft.
Height loss: 110 m 361 ft.
Route:Neuheim, Sarbach, ZDT - Chnödli - Hof - Hinterbüel - Blachen - Schwand - P. 701 - Muserholz - P. 713 - P. 717 - Buechmatt - Halt, Untererlenmoos, Findling
Access to start point:PW bis cff logo Huttwil - Luzern - Baar - nach cff logo Neuheim, Sarbach; Bus von Halt via Finstersee, Hütten und Samstagern nach Einsiedeln
Access to end point:cff logo Einsiedeln - Zürich - Olten - Langenthal nach cff logo Huttwil, PW nach Wyssachen
Maps:1131

Die SAC-Sektion Einsiedeln lädt ihre Tourenleiter alljährlich zu einem „Abstecher“ zu interessanten Themen ein - und ebenso zu einem gemütlichen Abend inklusive -essen.

Heute führt der Ausflug erst ins ZDT; und nach kundiger Führung und Besichtung wandernd über die überaus malerische Moränenlandschaft im Zuger Hinterland nahe der Sihl.

 

Ungefähr zwei Dutzend Tourenleiter - unter Führung ihres Tourenchefs Hubi - folgen im kalten Betongebäude des ehemaligen Zeughauses in Neuheim, Sarbach, den Ausführungen des Vorstandsmitgliedes des ZDT, Pascal Zürcher (dort als Vertreter der Militärhistorischen Gesellschaft des Kantons Zug Einsitz nehmend), und lassen sich auf dem Rundgang die teils beachtlich alten Ausstellungsmodelle von Feuerwehr, militärischem und öffentlichen Verkehr erklären. Eine unerwartet reiche Schau historischer Fahrzeuge kann hier bewundert werden - die Objekte (Bunker und Lenkwaffenstellungen) des MHGZ befinden sich im weiteren Umfeld, im offenen Gelände.

 

Zum jährlich stattfindenden „Tag der offenen Tore“ und den Publikumsführungen finden auf Anfrage auch weitere Besichtigungsrundgänge statt - die Daten zu diesem interessanten „Geschichtsrückblick“ können (zu gegebener Zeit) aus dem oben erwähnten link herausgelesen werden.

 

Unsere anschliessende, ungefähr 6 ½ km lange, Wanderung führt uns erst durch Betriebsgebäude der Sand AG, welche hier einen immensen Kiesabbau betreibt, dann an wieder aufgefüllten und rekultivierten Gruben vorbei, hinauf zur Ebene auf Chnödli.

Gemächlich und nur sanft ansteigend, weiterwandernd, erreichen wir den Weiler Hof; hier führt uns der Wanderleiter zu einer Aussichtskanzel (befestigt mit Spritzbeton und Eisenverankerungen) über der weiten Abbaulandschaft des Kieswerks - auch hier sind bereits grössere Auffüllungen im Gange.

Durch die sanft gewellte, liebliche, Moränenlandschaft gelangen wir zur Anhöhe auf Hinterbüel; hier weckt ein 500-jähriges, noch von einer Einzelperson bewohntes, jedoch sehr baufälliges und „ausgezeichnetes“ Haus unser Interesse - es stellt den hier typischen Baustil exemplarisch dar.

 

Über Blachen und dem schmucken, ebenfalls bestes historisches Lokalkolorit darstellenden, Schwand streben wir den Häusern auf P. 701 zu - hier bietet uns einer der Busfahrer eine kleine Getränkeaufnahme an …

Weiter wandern wir, bei sich nun leicht verdüsterndem Himmel, über die faszinierende, vom Linthgletscher geformte Landschaft, welche in den flacheren, niedrigeren, Abschnitten einige Moorabschnitte aufweist, weiter bis zum Muserholz. Durch den herbstlich-farbigen Wald hinaustretend, gewinnen wir weitere ebene Abschnitte mit den erwähnten (Hoch)-Moorfeldern, und erreichen via P. 713 und P. 717 die Buechmatt.

Nach einigen sanften Abstiegsmetern kommt bald unser Zielpunkt, zuvor jedoch erst der äusserst dekorative, lieblich in die Landschaft eingefügte, Wilersee, ins Blickfeld. Ihn auf der östlichen und südlichen Seite umrundend, gelangen wir bei Halt, Untererlenmoos auf die Hauptstrasse und nach wenigen Metern zum Parkplatz unserer drei Busse, unweit des Verrucano-Findlings aus den Glarneralpen.

 

Im Walhalla in Einsiedeln setzt sich, nach der Rückfahrt, unser Tourenleitertreffen bei Speis und Trank sowie vielen Gesprächen, munter fort … 


Hike partners: Felix


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T1
13 Mar 20
Rundwanderung Sihlsprung · Felix
T1
30 Aug 14
Zum felsenreichen Sihlsprung · AndiSG
F

Post a comment»