Klettersteig/Via ferrata Albino Michielli Strobel


Publiziert von RainiJacky , 29. September 2015 um 21:18.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:12 September 2015
Klettersteig Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1380 m
Abstieg: 1380 m
Strecke:PP Fiames - Punta Fiames - Forc. del Pomagagnon - alte Eisenbahnstation - Fiames
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit PW bis Fiames // PP vor Restaurant
Unterkunftmöglichkeiten:Cortina d'Ampezzo
Kartennummer:handout aus "www.outdooractive.com" // Tabacco Nr. 03, 1:25000

Abwechslungsreiche und aussichtsreiche Klettersteigtour von Cortina auf den Gipfel der Punta Fiames (Dolomiten 2/4)
 
Der Klettersteig Via Ferrara Michael "Strobel" ist sehr abwechslungsreich und führ von Cortina d'Ampezzo zum Gipfel der Punta Flames. neben Kaminen, Platten und Satteln müssen auch eine glatte Wandstelle und eine Leiterpassage überwunden werden.

Zwischendurch gibt es auch einige Gehstücke. Am Gipfel kann man einen schönen Blick in die umliegende Bergwelt, vor allem auf die drei Tofane, geniessen. Reizvoll auch ist auch das Geröllfeld, das beim Abstieg passiert werden muss. Die Forcella del Pomagagnon kann hinabgestiegen oder auch - gerutscht werden.

Wegbeschrieb der Klettersteig Tour
Vom Parkplatz aus folgen wir dem beschilderten Weg in Richtung Via Ferrata Strobel durch den Wald. Wir überqueren anfangs zwei Schotterwege und kommen nach einiger Zeit in felsiges Gelände. Hier folgen wir dem Wegverlauf geradeaus weiter, bis wir den Einstieg des Klettersteigs erreichen. Wir biegen nach rechts ab und steigen ein kurzes Stück ungesichert zu den ersten Seilen hinauf.

Im Anschluss passieren wir einige Rinnen und Kamine. Über kurze Gehpassagen und Felsstufen erreichen wir das 2. große Band in der Wand (bis hierher max. B/C). Als nächstes geht es rechterhand durch Latschen und über Geröll über eine große Schulter zur Schlüsselstelle des Bergs, einer steilen Wand (C). Über einen Rücken erreichen wir die Leiter (B) und gelangen im Anschluss über Bügel in eine plattige Wand (B/C). Danach wird es etwas leichter und wir erreichen das 3. große Band. Wir halten uns rechts und steigen ein letztes gesichertes Stück bergauf (B).

Auf einem breiten Schotterrücken erreichen wir den Gipfel der Punta Fiames. Hier genießen wir den Ausblick nach Cortina und auf die drei Tofanen und setzen die Tour fort. Wir gehen dazu fast ohne Höhenverlust um den Berg herum und müssen dabei eine Wandstelle steil abklettern. Auf der Forcella del Pomagagnon, einer wunderschönen Geröllabfahrt, legen wir in kurzer Zeit viele Höhenmeter zurück. Den Markierungen folgend gelangen wir zum Ausgangspunkt zurück.

Tourengänger: RainiJacky


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS

Kommentar hinzufügen»