Klettertour Cocher-Cochon und Clocher-Clocheton


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 11. September 2015 um 20:51.

Region: Welt » Frankreich » Haute-Savoie » Massif du Mont Blanc
Tour Datum:25 August 2015
Klettern Schwierigkeit: 6a (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: F 
Zeitbedarf: 8:00

Schon Gaston Rebuffat hat die Überschreitung der Clochetons zu den 100 lohnendsten Touren rund um den Mt. Blanc gezählt. In Verbindung mit dem "Zustieg" über die Cocher-Cochon ergibt sich eine schwere und äußert lohnende Tagestour. Der untere Teil ist eine schöne Sportkletterei und sucht sich die schönsten Passagen. Sie endet am Clocher de Planpraz, von dort führt die Cocher-Clocheton weiter. Gespickt mit Abseilstellen geht es über die ingesamt fünf Türme. Die Kletterei ist hier steil und mit einigen Normalhaken abgesichert, Friends und Keile sind gut einsetzbar. Das Highlight ist aber die Passage zwischen Turm 3 und 4: Hier muss eine Seilbrücke überwunden werden, diese muss aber zuerst mit einem geschickten Seilwurf über eine T-förmigen Anker eingerichtet werden. Das hat vermutlich schon so manchen Sportkletterer zur Umkehr gezwungen...
Ingesamt also eine äußerst abwechlungsreiche Kletterei in einer der schönsten Umgebungen der Alpen!

ZUSTIEG: Von Chamonix mit der Seilbahn zur Mittelstation Planpraz, hier nun aufwärts zur Bergstation des Sessellifts. Nun am Weg nach rechts unter den Felsen, welcher schon gut unter den Clochetons sichtbar ist. Steil aufwärts zum E bei BH (50min)

ROUTE: Man folgt nun 5 SL den Bohrhaken bis auf einen Turm, hier wird nun 15m abgeseilt. Kurz absteigend nach rechts zu einer leichten Platte. Hier nun nach links zur Kante aufwärts und in zwei weiteren Längen über die Kante hinauf. Nun direkt über die sehr steile Kante hinauf zum Clocher de Planpraz und jenseits durch einen Kamin 25m nordseitig abseilen. Nun in leichter Kletterei zum zweiten Turm, hier nun 2x25m abseilen. Über eine steile aber schöne Kante erreicht man den dritten Turm. Von hier nun mittels Seilwurf über einen T-Anker eine Seilbrücke zum vierten Turm errichten und von dessen Schulter in wenigen Metern zum Gipfel. Wiederum abseilen und den fünften Turm durch den wilden und schweren Kamin erklettern.

ABSTIEG: Vom fünften Turm abseilen oder leicht abklettern und nordseitig zurück zum Col du Chocher de Planpraz. Von diesem steil hinab zum Wanderweg und auf diesem zurück zur Bergstation.

SCHWIERIGKEIT: 6a (5b obl.)

ABSICHERUNG: Cocher-Cochon ++++/++++ , Clocher-Clocheton ++/++++ einige Normalhaken und Stände gebohrt. Friends und Keile gut einsetzbar.

WETTER: Anfangs noch Nebel, dann sonnig aber frischer Wind

MIT WAR: Tanja

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»