Klettertour Motörhead


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 11. September 2015 um 17:07.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberhasli
Tour Datum: 2 August 2015
Klettern Schwierigkeit: 6a+ (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 9:00

Kaum eine Route in der Schweiz ist so bekannt wie die "Motörhead" im Eldorado am Grimselsee. Die Gebrüder Remy haben mit dieser Traumroute allen Wiederholern ein großes Geschenk gemacht. Entdeckt wurde die Wand von den Eltern der Gebrüder Remy. Als die Gebrüder Remy 1981 auf die Grimsel fuhren, dröhnte aus den Lautsprechern ihres Autos die Musik von Motörhead. Aus Respekt gegenüber der Natur blieben die Fenster geschlossen. "Die Fenster hielten Stand!", so der Originalspruch vom Claude Remy.
Und tatsächlich ist die Route eine Tour der Superlative und wohl einer der großen Kletter-Klassiker der Alpen. Die Kletterei ist anhaltend anspruchsvoll, die Route folgt einer logischen Linie. Die wilde, teilweise auch gefährliche Absicherung der Erstbegeher stellt an den Vorsteiger hohe Ansprüche an Moral und Nervenstärke. Im Schwierigkeitsbereich 6a muss über weite Strecken völlig selbstständig abgesichert werden, Bohrhaken stecken nur sehr vereinzelt. Wer also die Größen seiner Friends nicht auswendig kennt, kann gleich zu Hause bleiben.
Vor allem die dritte Seillänge entlang einer Verschneidung mit einem runden Riss forderte mir alles ab. Wegen nicht perfekt passender Friendauswahl wurde die Seillänge zu einem einzigen Runout. Zum Glück behielt Tanja die Nerven und stieg im oberen Teil die schwere Seillänge vor!
Ist man den Ansprüchen der Tour gewachsen, so stellt sie eine der lohnendsten Klettereien der Alpen dar!

ZUSTIEG: Vom P beim Grimsel Hospiz folgt man dem Wanderweg Richtung Lauteraarhütte, zuerst über die Staumauer, dann durch den Tunnel (oft nass). Entlang des Grimselsees geht es in gut 1,5h zum Eldorado. Der Einstieg befindet sich im linken Wandteil unterhalb eines Überhangs bei Aufschrift.

ROUTE: siehe Topo (Kletterzeit 4-? Stunden, je nach Stau)

ABSTIEG: Vom Ausstieg nach rechts durch eine teils steile Grasrinne hinab. Im unteren Teil muss einmal etwa 20m abgeseilt werden. Weiter entlang der Pfadspuren zurück zum Zustiegsweg. (1,5h)

SCHWIERIGKEIT: 6a+ (6a obl.), praktisch alle schweren Stellen sind zwingend zu klettern

ABSICHERUNG: +/++++, alpin, Standplätze mit (alten) BH, in den Seillängen max. 2-3 Bohrhaken. Die Schwierigkeiten sind sehr anhaltend!

WETTER: Sonne

MIT WAR: Tanja

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»