Gnipen - Wildspitz Überschreitung


Publiziert von kleopatra , 26. November 2008 um 22:18. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:23 November 2008
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Ross- und Zugerberggebiet   CH-SZ   CH-ZG 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 800 m
Strecke:Goldau - Gnipen - Wildspitz - Sattel
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Goldau lässt sich sehr gut mit ÖV erreichen (auch wenn wir diesen Teil mit dem Auto zurücklegten).

Nachdem es mit dem Schnee noch nicht ganz so sicher war, entschieden wir uns für die bereits lang auf der Liste stehende Überschreitung von Gnipen und Wildspitz. Gestartet sind wir in Goldau und von dort über den West-Rücken auf den Gnipen (siehe Karte bei den Bildern). Uns hat dieser Aufstieg wesentlich besser als der durch den direkten Felssturz gefallen, da sich schön Wald- und Wiesenabschnitte immer abwechseln. Am Grat selbst konnten wir ziemlich bizarre Eis-/Schneeformationen bewundern, bei deren Entstehung man lieber nicht auf diesem Grat steht.  Da der gestrige Schnee ja offensichtlich hauptsächlich an und in Bäumen hing statt auf dem Boden zu liegen, war der Aufstieg auch ohne Schneeschuhe noch gut zu schaffen, was sich allerdings ab der Wildspitz schlagartig ändern sollte. Dort kamen uns auch zusehends Schneeschuhgeher entgegen, sehr berechtigterweise. Der weitere Abstieg nach Sattel war zwar dann oft etwas tief, aber dafür schwebten wir in Gedanken auf Schi den Hang hinunter. Wer weiss, vielleicht bald dann auch real ;-)

In Sattel wärmten wir uns im Wartehäuschen noch auf und fuhren mit der nächsten Bahn wieder retour nach Goldau.

Tourengänger: kleopatra, Muellix

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»