Monte Rosa 13 x 4000


Publiziert von Schlumpf , 29. August 2008 um 17:18.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:29 August 2008
Hochtouren Schwierigkeit: ZS
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: I   CH-VS 
Zeitbedarf: 5 Tage
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Täsch - Zermatt - Klein Matterhornbahn - Trockener Steg
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Rotenboden - Gornergratbahn - Zermatt - Täsch
Unterkunftmöglichkeiten:-Rifugio del Teodulo 0039 0166 949 400, -Capanna Quintino Sella 0039 0125 366 113, -Capanna Gnifetti 0039 0163 780 15, -Capanna Margherita 0039 0163 910 39, -Monte Rosa Hütte 027 967 21 15
Kartennummer:Zermatt 1348, Gressoney 294

Grosse Monte Rosa Tour über 13 4000er


-Zermatt, Trockener Steg 2939m, Rifugio del Theodulo 3317m

-Rifugio del Theodulo 3317m, Überschreitung Pollux 4092m, Castor 4223m und Felikhorn 4087m, Capanna Quintino Sella 3585m

-Capanna Quintino Sella 3585m, Überschreitung Felikhorn 4087m und Liskamm West 4479m-Ost 4527m, Balmenhorn 4167m, Vincentpiramide 4215m, Capanna Gnifetti 3647m

-Capanna Gnifetti 3647m, Corno Nero 4321m, Ludwigshöhe 4341m, Überschreitung Parrotspitze 4432m, Signalkuppe 4554m, Capanna Margherita 4554m

-Capanna Margherita 4554m, Überschreitung Zumsteinspitze 4563m und Dufourspitze 4634m, Monte Rosa Hütte 2795m, Rotenboden 2815m, Zermatt


1.Tag:
-nach der Anreise von Täsch nach Zermatt ging es die Bahnhofstrasse hoch zur Talstation Klein Matterhorn. Mit dem Gondeli nach Furi, dort umsteigen und mit der Gondel hinauf zum Trockener Steg 2939m.

Wir folgten der Skipiste über den Oberen Theodulgletscher zum Theodulpass 3301m und so zur Rifugio del Teodulo CAI 3317m. Die erste Nacht ein Doppelzimmer, hätte nicht besser starten können.
Leute hatte es nicht viele da man sich diese Hüttennacht sparen könnte wenn man mit der ersten Bahn auf's Klein Matterhorn 3883m fährt, da wir aber früh starten wollten kamen wir um die Hütte nicht herum.


2.Tag:
-Wie angenommen war das Wetter schlecht und so fing es auch bald an zu schneien, nicht gerade einladend, doch das Wetter sollte sich ab dem nächsten Tag um einiges bessern. Wir folgten der Skipiste zum Klein Matterhorn 3883m, passierten den Breithornpass 3824m, folgten der Spur unter dem Breithorn 4164m durch zum Schwarztor 3731m und so zum Südwestgrat des Pollux 4092m. Denn Felsgrat hinauf, die Schlüsselstelle ist mit Ketten gesichert auf den Firngrat und so zum Pollux 4092m Gipfel (ZS-, III).

Vom Gipfel steigten wir über den Südostgrat zum Zwillingsjoch 3845m ab (WS, II).

Vom Joch steigt man gleich wieder auf und gelangt über die Westflanke im oberen Teil steil zum Nordgrat und über den zum Gipfel des Castor 4223m (WS). Die Aussicht konnten wir leider nur erahnen.

Abstieg über den Südostgrat zum Felikjoch, mit kurzem Gegenstieg auf's Felikhorn 4087m (WS) und über den Felikglescher zur Capanna Quintino Sella 3585m.


3.Tag: -Ein Traumtag, Aufstieg wieder zum Felikhorn 4087m und weiter zum Südwestgrat des Liskamm 4527m. Zuerst folgt man dem Grat, dann über die steile Westflanke bis man wieder auf den Südwestgrat und einfach zum Westgipfel 4479m (WS) gelangt.

Der folgende Verbindungsgrat gehört zu dem schönsten was wir diese Tage erlebt hatten. Der teilweise nur 1 1/2 Schuhe breite Schneegrat erfordert volle Konzentration, einige Felstürme überklettert oder umgeht man und gelangt so über den Sattel P.4417 zum Liskamm Ostgipfel 4527m (ZS, III).

Abstieg über den schmalen Ostgrat zum Lisjoch 4151m (ZS). Wir querten zum Felskopf vom Balmenhorn 4167m auf das ein Klettersteig führt, auf dem Gipfel befindet sich das Biwak Giordano CAI. Wieder abgeklettert steigten wir zum P.4087 ab und über die Nordwestflanke auf die Vincentpiramide 4215m (WS).

Abstieg auf gleicher Route und über den spaltenreichen Lysgletscher zur Capanna Gnifetti 3647m.


4.Tag: -Von der Capanna Gnifetti 3647m auf der Abstiegsroute vom letzten Tag zum Felskopf vom Balmenhorn 4167m aufsteigen, an dem vorbei zum Gipfel des Corno Nero 4321m, im Gipfelbereich einfache Kletterei (WS, II). Wieder unten geht es über die Ludwigshöhe 4341m, Parrotspitze 4432m zur Signalkuppe 4554m und Capanna Margherita, die höchstgelegene bewartete Hütte der Alpen (WS).

Die folgende Nacht auf 4554m gehört zu der schlimmsten meines Lebens, starke Kopfschmerzen gegen die auch kein Schmerzmittel ankommt, übelkeit und natürlich schlaflosigkeit quälten mich die ganze Nacht.


5.Tag: -Endlich Morgen, zwar überhaupt nicht fit und schon beim ersten Aufstieg am Anschlag ging's über die Südflanke auf die Zumsteinspitze 4563m (L).

Der schmale Nordgrat führt in den Grenzsattel 4453m hinab. Über den Südostgrat gelangt man zum Grenzgipfel 4618m und über einige Türme zum Gipfel der Dufourspitze 4634m (ZS, III).

Super Aussicht auf dem höchsten Berg der Schweiz. Bei vielen Leute wird es aber auf dem Gipfel schnell mal etwas eng. Die Dufourspitze ist mein 20. 4000er.

Abstieg über den Westgrat zum Sattel 4359m (ZS-, III). Über den Monte Rosa Gletscher zur Monte Rosa Hütte 2795m und den nicht mehr endend wollenden Weg zur Station Rotenboden 2815m wo wir in die Gornergratbahn steigten.


Die Verhältnisse im Moment sind optimal!


Tourenbericht von joerg


Danke joerg für diese gelungene Tourenwoche, hätte nicht besser sein können!

 


Tourengänger: Schlumpf, joerg

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (10)


Kommentar hinzufügen

Bombo hat gesagt: damn..
Gesendet am 29. August 2008 um 17:21
und alles ohni mich!! buaahhhhhhhhhhhh!!

;-)

chaeppi Pro hat gesagt: Super Tour
Gesendet am 29. August 2008 um 18:33
Fantastische Fotos, super Tour, super Wetter. Ich beneide Dich.

Gruss

chaeppi

Sputnik Pro hat gesagt: Einfach der Hammer !
Gesendet am 29. August 2008 um 21:19
Wäre gerne dabei gewesen, gratuliere Euch zu dieser superschönen Tour! Ich werde sie etwas abgekürzt ohne Castor und Pollux das nächste Jahr machen *freu* zur Akklimatisation für den Kilimanjaro ;-)

Viele Grüsse!

Andrej

Maesi hat gesagt: Wahnsinn
Gesendet am 29. August 2008 um 21:32
Diese fantastisch abgelichteten Morgenstimmungen hauen mich fast vom Hocker!

Gruäss

Mäsi

CK hat gesagt: Gratulation
Gesendet am 31. August 2008 um 20:12
Hoi, gratuliere euch zu der Traumtour. Ich bin wirklich sehr begeistert von der tour und den wunderschönen Bildern.
Gruss, Christian

ossi hat gesagt: Da ist jedes...
Gesendet am 31. August 2008 um 21:01
Bild ein Favorit!

garaventa hat gesagt: Sensationell
Gesendet am 5. September 2008 um 08:26
Ich gratuliere Euch herzlich zu dieser Hammerrunde.
Vielen Dank auch für die tollen Bilder, war ja auch erst vor kurzem dort oben unterwegs und bin in Gedanken noch mal mit Euch gestiegen.

Gruss garaventa

ralle hat gesagt:
Gesendet am 21. September 2010 um 12:29
Sehr Beeindruckend! Respekt

silberhorn Pro hat gesagt:
Gesendet am 10. Februar 2012 um 13:42

Nach dem Moto:

"Da staunt der Fachmann und der Laie wundert dich".

Durch ein Zufallsbild stiess ich erst heute auf den tollen Bericht.

Im Nachhinein herzliche Gratulation!


Armin74 hat gesagt: Wiederholung
Gesendet am 3. Februar 2015 um 21:46
Wenn jemand die Tour nochmal geht, bin ich sofort dabei.
Bitte email an arminrgb@gmail.com


Kommentar hinzufügen»