Lai da Tuma, Rossboden- und Pazolastock (vom Oberalppass)


Publiziert von neutrino Pro , 5. August 2008 um 18:07.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum: 3 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-UR 
Aufstieg: 1050 m
Abstieg: 1050 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bahn bis und ab cff logo Oberalppass
Unterkunftmöglichkeiten:in der Nähe: Oberalppass, Camona da Maighels, Badushütte und Andermatt
Kartennummer:1232 Oberalppass

Route:
Oberalppass/Cuolm d'Ursera (2042.8 m) - Wanderweg hinunter, parallel zur Strasse, zum Pkt. 1987 - Höhenweg durch die Plauncas Cuflegl zur Weggabelung in Trutg Nurschalas (Pkt. 2056) - nach rechts hinauf zum Lai da Tuma/Tomasee (2345 m) - Weg am nordlichen Seeufer, nach der Bachüberquerung Wegspuren (nicht markiert) nach links hinauf zum Pkt. 2399 - weiter hinauf, im Tälchen links vom Pkt. 2551, zur Älpetlilücke (2698 m) - nach rechts zum Rossbodenstock (2836 m) und weiter zum Pkt. 2828 - hinunter zur Martschallücke (2684 m) und auf der andere Seite hinauf zum Pkt. 2743 (ab hier wieder markiert) - Gratweg hinunter zum Pkt. 2685 und hinauf zum Piz Nurschalas/Pazolastock (2740 m) - in Kehren hinunter zur Weggabelung beim Pkt. 2577 - nach rechts, durch Puozas, zurück zum Oberalppass (2042.8 m)

(Bis zum Lai da Tuma und nach der Martschallücke (..und die Direktverbindung durch die Badushütte): markierte und viel begangene Wege, T3. Die "Variante" durch Älpetlilücke und Rossbodenstock ist nicht markiert, oft gibt es aber einen Weg (oder Wegspuren) ..ausser im Abschnitt zwischen den Pkt. 2399 und die Älpetlilücke: Erde, Schutt- und Block- (ev. Schnee-) -felder. Am Grat können ein paar Mal die Hände nützlich sein; manchmal ist es etwas steil ..aber nicht wirklich ausgesetzt.)

Tourengänger: neutrino

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»