Skitour Hochgrößen über die Rieden


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 26. Februar 2014 um 15:50.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Rottenmanner und Wölzer Tauern
Tour Datum:26 Februar 2014
Ski Schwierigkeit: ZS+
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 1135 m
Abstieg: 1135 m

Auch heute herrschte noch perfektes Bergwetter, diesmal suchten wir nicht wie gestern auf der Schattseite Pulverschnee sondern in den Südhängen Firn! Unser Ziel war der Hochgrößen über die Rieden, diese Tour wurde zuletzt ja wegen dem tragischen Lawinenunfall bekannt. Die Tour ist im Mittelteil sehr steil und entlang der gesamten Tour befindet man sich unter massiven Einflussbereichen, dementsprechend sicher sollten auch die Verhältnisse sein. Ab der Unterrieden ist die Landschaft wunderschön, besonders wenn man wie wir heute, ganz alleine unterwegs ist.
Im Gipfelhang hatten wir dan eine Mischung aus pulvrigem Altschnee und Firn, in der Mitte Firn und im Graben dann tollen Pulverschnee!

AUFSTIEG: Vom P 1,5km nach dem GH Schaffer folgt man dem markierten Weg Richtung Seekoppe. Der Weg führt über einen steilen Holweg bis man wieder den Forstweg erreicht. Diesem folgen bis man die Unterrieden (Alm) erreicht. Ab hier ist auf die massiven Einflussbereiche zu achten. Die große Wiese überqueren, jenseits in den Wald und zur Mitterriedenalm. Dem Weg folgen, kurz bergauf, dann querend zur Wiese der Oberrieden. Hier nun scharf nach rechts und über einen mit Erlenstauden bewachsenen Rücken in Kehren hinauf (35°)(an eine Salzlecke vorbei). Immer links neben der markanten Rinne (Lawinenunfall) hinauf bis auf 1800m. Hier setzt man nun eine Querung nach rechts (30°) (kritischste Stelle der Tour, steiler Einflussbereich oberhalb der Spur) an und erreicht so einen flachen Boden. Aus ihm linkshaltend hinauf zum Gipfelrücken und auf diesem zum höchsten Punkt.

ABFAHRT: Vom Gipfel beliebig in den flachen Boden nach der Querung. Weiter wie Aufstieg, es kann nicht vom flachen Boden direkt abgefahren werden! Felsen!

LAWINENGEFAHR/SCHNEE: 1, Tagesgang 2; In flachen bzw. schattigen Hängen super Pulver; in sonnenbeschienenen Hängen pulvriger Altschnee, teils feucht werdend, leider noch kein richtiger Firn; allgemein sehr gut gesetzte Schneedecke.

MIT WAR: Tanja

WETTER: Sonne, wenig Wind

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 19559.gpx Track der Tour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS
T4
22 Jun 13
Zweitagestour rund um Donnersbachwald · Matthias Pilz
WS
26 Jan 13
Seekoppe über das Südkar · Martina
ZS
15 Jan 13
Skitour Hochgrößen · Matthias Pilz
ZS-
29 Dez 12
Fast am Hochrettelstein · Saxifraga

Kommentar hinzufügen»