Chammliberg


Publiziert von greuter matthias , 20. Juli 2008 um 06:56.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:19 Juli 2008
Hochtouren Schwierigkeit: WS+
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   Claridengruppe 
Zeitbedarf: 9:00
Aufstieg: 1267 m
Abstieg: 1267 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit Auto auf Klausenpass
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel Klausenpasshöhe
Kartennummer:Klausenpass (1:50000)

Der Chammliberg wird im Unterschied zu seinen Nachbarn Clariden und Schärhorn sehr selten begangen. Dies aber zu Unrecht. Das Gipfelbuch, das doch auch schon einige Jahre alt ist und in einem alten-rostigen Briefkasten steckt, ist noch fast leer. Wichtig ist, dass man den richtigen Einstieg findet (siehe Foto); dieser ist erkennbar durch eine rote Schlinge etwa 20m über dem Wandfuss. Die Route ist für geübte Alpinisten ohne Sicherung machbar, allerdings zeitweise ziemllich ausgesetzt. Für den Abstieg benötigt  man aber ein Seil zum Abseilen,wobei die Abseilstellen zum teil etwas abenteurlich aussehen, aber zu halten scheinen. Ansonsten sind Steigeisen zwingend nötig für den ausgesetzten kleinen Gipfelgletscher. Hat man den richtigen Einstieg erreicht, ist die Route einfach zu finden. Man klettert die Wand hoch bis auf die Scharte im Nordgrat, dann wechselt man kurz auf die Ostseite und folgt nachher dem Grat bis zum Ostgipfel. Der Verbindungsgrat zum Hauptgipfel ist zwar unschwierig, aber ausgesetzt. Nach etwa einem Drittel kann man auf den Gletscher abseilen (Seil hängen lassen für den Wiederaufstieg beim Rückweg!). NB: Die Routenbeschreibung im SAC-Führer ist sehr rudimentär!

Tourengänger: greuter matthias

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

SS+
6 Jun 13
Chammliberg mit Ski im Juni · 3614adrian
S
ZS- SS+
31 Mai 09
Chammliberg (3215m) · mde
S
7 Jun 14
Chammliberg · Dolmar
ZS ZS

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

goppa hat gesagt: Äußerst reizvoll ...
Gesendet am 20. Juli 2008 um 22:18
deine Beschreibung. Ein neues Ziel! Wie lang ist der Aufstieg durch die Wand und ist die Abseilstelle vom Verbindungsgrat vorgegeben (Haken) oder nach Gefühl festzulegen. Wie ist der Gletscher am Hauptgipfel, wenn du das Seil hängenläßt?

greuter matthias hat gesagt: RE:Äußerst reizvoll ...
Gesendet am 21. Juli 2008 um 03:39
Durch die Wand sind es nur ca. 100m bis zur Scharte. Es hat ein ziemlich brüchiges kleines Couluoir. Die Abseilstelle auf den Gletscher kannst Du nicht verpassen (Bohrhaken direkt auf dem Grat). Nachher musst Du noch ein kleines Stück am Rande des Gletschers in den Felsen klettern, da unten auf demGletscher riesige Randspalten. Du kommst dann auf einem Band automatisch weiter oben auf den Gletscher, den Du am Rande ohne Seil begehen kannst. Gruss Matthias Greuter


Kommentar hinzufügen»