Schimbrig 1815m, Hengst 1809m


Publiziert von eldo , 26. Mai 2008 um 12:10.

Region: Welt » Schweiz » Luzern
Tour Datum:25 Mai 2008
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Entlebucherflühe - Fürstein   CH-LU 
Aufstieg: 700 m
Abstieg: 700 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit PW bis Grund

Auf- und Abstieg auf den Schimbrig 1815m auf ziemlich steilen und einsamen Pfaden.

Gestartet in Unter-Grund 1127m, weiter bei Vorder-Grund 1154m auf den blau-weiss markierten Bergweg. Idealerweise geht’s zuerst der Höhenlinie entlang, um die Motoren warmlaufen zu lassen. Bald schon steigt’s dann aber 600 Höhenmeter ziemlich steil – meist auf Wegspuren – den Hang hoch. Bei P.1422 hat man erste schöne Tiefblicke. Dank stetigem Schritt steht man plötzlich auf dem Hengst 1809m – der markierte Weg zweigt etwas unterhalb in die Flanke hinein. Mit uns sind aber auch die Wolken auf dem Gipfel… Der kurze 2m hohe Absatz wird mit Trittsicherheit relativ einfach geschafft – nur bloss nicht die Nordabbrüche hinunterschauen… (T5). Wir haben den Gipfel des Schimbrigs 1815m für uns alleine.

Weiter sind wir dem Grat nach Westen gefolgt. Bei P.1647 über den Schafhag geklettert und auf Wegspuren direkt über die Alpwiese zur Ober-Looegg 1469m abgestiegen. Via Unter-Looegg erreicht man meist weglos (sollte aber ein Bergweg sein?) über Wiesen Chätterech 1235m. Von da auf dem Kiesweg zurück zu Unter-Grund 1127m.
T5 bezieht sich auf die kurze Grat-Stelle vom Hengst zum Schimbrig - die auch umgangen werden kann.

Wunderschöne, abwechslungsreiche, aber auch steile Halbtagestour.

Tour mit Doris.


Tourengänger: eldo

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3+
7 Jul 12
Einsame Tour am Schimbrig · Chääli
T3
T4 WT2
18 Apr 09
Schimbrig · anles
T4+
18 Apr 09
Biwaknacht am Schimbrig · surfy
WS

Kommentar hinzufügen»