Weg der Schweiz, letzter Teil


Publiziert von wam55 , 16. Mai 2013 um 22:21.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:15 Mai 2013
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   CH-SZ 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 390 m
Abstieg: 390 m
Strecke:Sisikon - Dornibach - Mattli - Morschach - Axenstein - Brunnen
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Schiff oder SBB bis Sisikon
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Schiff oder SBB bis Brunnen

Heute starten wir in Sisikon zum letzten Teil unserer Wanderung auf dem Weg der Schweiz. Beim Bahnhof Sisikon führt uns der Weg etwas ansteigend dem Bach entlang, dann ist der Weg der Schweiz gut markiert Richtung Brunnen.
Es geht sanft aufwärts. Wir geniessen die Ausblicke auf den See. Unterwegs passieren wir den Dornibach, heute ist dieser Teil des Weges offen. Dem ist nicht immer so, manchmal kommt hier viel Geröll und Wasser runter. Heute ist der Dornibach aber trocken, es fliesst kein Tropfen Wasser. 
Auf dem weiteren Weg geht es mal durch den Wald, mal durch offene Wiesen mit tollen Ausblicken. Oberhalb Morschach ist der höchste Punkt erreicht, nun geht es wieder abwärts. Teile des Weges führen hier auf Hartbelag. Kurz vor Morschach zweige ich ab zu einer Kapelle. Dort führt der Kapellenweg wieder auf Naturstrasse bis Mattli. 
Danach queren wir Morschach, auf dem ehemaligen Trassee der alten Zahnradbad Brunnen-Morschach geht es nun wieder etwas aufwärts. Nach einem kurzen Aufenthalt bei einem Gedenkplatz zur Bahn kommen wir bald zum Axenstein. 
Ab hier geht es abwärts durch den Wald Richtung Brunnen. Schöne Tiefblicke bieten sich nochmals auf dem Chanzeli. Dann wählen wir den Weg zur Schiffstation Brunnen. Anschliessend machen wir noch eine Rundfahrt auf dem Schiff auf dem Urnersee. Dabei kann ich den ganzen Weg der Schweiz nochmals vom Schiff aus verfolgen und dran denken, wo wir überall durchgegangen sind auf unseren Teilstrecken.
Als Zugabe kommen wir noch am Schillerstein vorbei. Dieser ist nur vom Schiff aus erreichbar, wir sind weit oben dran vorbeigewandert, haben aber nichts von ihm gesehen.

Tourengänger: wam55

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»