Stripsenkopf im Angesicht des Wilden Kaisers


Publiziert von Koasakrax , 9. Mai 2013 um 21:14.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Kaiser-Gebirge
Tour Datum: 9 Mai 2013
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 2:00
Aufstieg: 820 m
Abstieg: 820 m

Um vor der angekündigten Schlechtwetterfront den Tag nochmal zu nützen gings diesmal auf den Stripsenkopf.
Doch etwas müde in den Beinen von der gestrigen Tour, startete ich von der Griesneralm mit leicht krampfenden Oberschenkeln und Gesäßmuskeln.
Aber was einen nicht umbringt, macht einen nur härter. Wie sagte Kurt Albert im Film "Jäger des Augenblicks" - "du hast es schwierig gewollt, jetzt hast du´s" Aber es besserte sich mit jeden Höhenmeter mein Zustand und so zogen wir, mein Bergkamerad Luggi und ich an den vielen Wanderern mit Schischuhe und Schier auf dem Rucksack welche vom Gr. Griesnerkar herunterwackelten vorbei hinauf Richtung Stripsenjochhaus.
Kurz unterhalb der Wildangerhütte begann das Schneestapfen. Bis zum steilen Zustieg zum Stripsenjochhaus wechseln die Verhältnisse aber immer wieder zwischen Schneefelder und trockenen Wegstrecken.

Ab Stripsenjochhaus bildet sich dasselbe Bild. Trockene Passagen und Schneefelder. Nach dem Hundskopf wählten wir den seilversicherten Winteranstieg zum Gipfelüpavillion des Stripsenkopfes.

Nach intensiven Recherchenblicke in die Wandfluchten des Wilden Kaisers steigen wir auf dem Aufstiegsweg wieder runter zur Grießneralm wo wir dann mit Radler auf die Tour anstießen.

Tourengänger: Koasakrax

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»