Von Buchenbach über den Frauensteigfelsen auf die Hohwart


Publiziert von jaschwilli , 2. Mai 2013 um 19:54.

Region: Welt » Deutschland » Südwestliche Mittelgebirge » Schwarzwald
Tour Datum:30 April 2013
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 720 m
Abstieg: 720 m
Strecke:Buchenbach - Frauensteigfelsen - Nessellachen - Haldenbuck - Hohwart - Ottenberg - Buchenbach (16 km))
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Buchenbach Rathaus, Bushaltestelle
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Buchenbach Rathaus, Bushaltestelle
Kartennummer:LGL Hochschwarzwald

Diesen Dienstag gab es nur eine kleine Tour, ich habe noch Saft für den Tanz in den Mai gebraucht. Ursprünglich wollte ich nur bis zum Frauensteigfelsen, aber dann habe ich in der Karte nach einer Verlängerung gesucht und so ist es eine ganz schöne Runde geworden, drei kleinere Gipfel inclusive.

Direkt beim Rathaus startet die Tour, der Frauensteigfelsen ist gut ausgeschildert, der Weg führt an der Beatuskapelle vorbei und hat bis zum ersten Zwischenziel eine ganz ordentliche Steigung, lediglich ein Zwischenstück auf einem Fahrweg bleibt einigermaßen eben. Wenn dieser Weg bei einer Jagdkanzel in eine Linkskurve geht, könnte man das Wanderzeichen falsch interpretieren - hier muss man auf den Schlepperweg bergan gehen, bald zweigt dort ein Fussbfad ab. Der Frauensteigfelsen soll eine schöne Aussicht haben http://www.panoramio.com/photo/71698718, heute war davon allerdings gar nichts zu sehen.
Von hier ist das nächste Ziel Nessellachen, ein Hofgebäude auf einem Höhenrücken mit einem Jugendzentrum (Time Out) und einem recht giftigen Schäferhund. Noch ein steiler Anstieg führt über die Weiden mit schottischen Hochlandrindern zum Punkt 1037, wo sich das Landschaftsbild ändert  - es wird sanft hügelig. Der nächste Orientierungspunkt ist das Windrad, vorher noch ein kleiner Abstecher zum höchsten Punkt des Haldenbuck (1087m), dann zum Windrad und auch auf dem Gipfel des Hohwart (1120m) vorbeigeschaut. Wieder zurück führt der Weg durch zwei deutlich erkennbare Schanzanlagen (Kelten? 30 jähriger Krieg?) zum Ottenberg (1041m) der zwei recht verschwiegen wirkende heimelige Lichtungen im Gipfelbereich hat. Gut beschildert geht der Weg von hier nach Buchenbach, Teilstücke sind allerdings arg von Forstschleppern ramponiert. Der Track unten ist nicht mit GPS Gerät aufgezeichnet sondern "gemalt" und in diesem Bereich würde ich nicht dem Track nachmarschieren...
Nach 4 Stunden komme ich über eine weitere kleine Kapelle wieder nach Buchenbach zurück - eine schöne kleine Tour.

Tourengänger: jaschwilli

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 15667.gpx Frauensteigfelsen - Hohwart

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»