Pizzo Fiorina - Pizzo dell'Arzo


Publiziert von Zaza , 12. August 2012 um 10:15.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Bellinzonese
Tour Datum:10 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Pizzo San Giacomo   I   Gruppo Pizzo Castello   Gruppo Cristallina   Gruppo Basodino 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1700 m
Abstieg: 1350 m
Kartennummer:1251, 1271

Von All'Acqua folgt man dem markierten Pfad Richtung Passo San Giacomo bis zur Alp San Giacomo (mit Kapelle). Nun geht man etwa der Hochspannungsleitung entlang Richtung Osten und stösst bald auf einen guten alten Militärpfad, der Richtung Passo Grandinagia und Bocchetta Formazzora führt. Er ist teilweise mit verblassten Markierungen versehen. Auf etwa 2450 m teilen sich die Routen und man erreicht die Bocchetta Formazzora.

Nun steigt man rechtshaltend ein wenig ab und versucht, den Gletscher möglichst rasch zu erreichen, denn das Geröll an seinem Rand ist sehr instabil und mühsam zu begehen. Über den ziemlich flachen Gletscher steigt man auf (Abstecher zum Pizzo San Giacomo und/oder zum Marchhorn möglich) und gewinnt dann den Passo dei Cavagnöö. Um den Hauptgipfel des Pizzo Fiorina zu erreichen, folgt man etwas dem Grat, umgeht zwei Zacken mit kurzem Abstieg in die erdig-rutschige Italienische Flanke und erklettert zuletzt eine Platte dank guter Risse.

Der Weiterweg zum Pizzo dell'Arzo führt zunächst zurück zum Vorgipfel (Steinmann), dann alles über den Grat zum Pizzo dei Matörgn und weiter zu P. 2770. Hier empfiehlt Brenna, etwas auf den Gletscher in der Nordflanke auszuweichen (möglicherweise wäre aber auch der Grat machbar). Vom Gletscher ist nicht mehr viel übrig und der Wiederaufstieg zu P. 2764 ist mühsam. Ich habe den Bogen bis an den Beginn des felsigen Nordgrates dieses Gipfels gemacht, ca. 100 Meter Höhenverlust. Danach kann man bis kurz vor den Pizzo dell'Arzo dem Grat folgen und weicht zuletzt etwas rechts in die grasig-felsige Flanke aus.

Für den Abstieg nach Robiei geht man dem NE-Grat des Pizzo dell'Arzo auf der Nordseite entlang bis zur Hütte bei P. 2455 (offen, für spartanische Übernachtung geeignet). Ein markierter, steiler Pfad führt von hier direkt runter nach Robiei zu Gazosa und Seilbahn.

Tourengänger: Zaza

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS+
10 Apr 13
Pizzo Fiorina (2925m) · أجنبي
S-
WS- S-
WS- S
15 Jan 11
Marchhorn 2962m · Bombo
WS- S

Kommentar hinzufügen»