Ahornspitze und Toreggenkogel


Publiziert von Koasakrax , 19. Juli 2012 um 20:11.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Zillertaler Alpen
Tour Datum:19 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 1200 m
Strecke:10 Km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Auf der A 12 Inntalautobahn entweder aus dem NO von Kufstein oder aus dem SW von Innsbruck bis zur Ausfahrt Achensee / Zillertal, dann auf der B 169 durch das gesamte Zilletal bis nach Mayrhofen und zur Talstation der Ahornbahn; hier her auch aus dem Pinzgau im O auf der B 165 über den Gerlospass nach Zell am Ziller und S-wärts nach Mayrhofen

Von der Bergstation nur kurz im Skigelände, dann schöner Hüttenanstieg über das Filzenkar und den Hoch- bzw. Oberleger zur Edelhütte (2238m, Steig Nr. 42a); von der Hütte zunächst weiter O-wärts in das Kar unter der Ahornspitze und dann in einem scharfen Rechtsbogen nach S in eine Scharte in der Pobergschneid; der teilweise steile Steig führt in der blockigen SW-Flanke direkt auf den 3 m höheren S-Gipfel der Ahornspitze (auf den höchsten Punkt Abstecher von 3 Min., weist allerdings eine ca. 3 - 4 m hohe Stelle I- auf); vom S-Gipfel ein mit einem Drahtseil und Klammern gesicherter Übergang auf den N-Gipfel mit Kreuz.
Der Abstieg erfolgt zunächst auf der gleichen Route zurück in die Scharte in der Popbergsschneid; doch statt nach N in das Kar abzusteigen hält man sich immer W-wärts auf der teilweise scharfen und ausgesetzten Gratschneide (nur selten weicht man nach N aus um Felstürmchen zu umgehen, Stellen I), die in eine Scharte zwischen Toreggenkogel und Pobergschneid führt; in wenigen Min. auf den nahen Toreggenkogel mit Tiefblick zum Stillupp-Speicher und zur Edelhütte; zurück in die Scharte und auf mit Drahtseilen und Klammern gesicherten Steig hinab zur Edelhütte; zurück zur Bergstation der Ahornbahn wählt man diesmal den Steig Nr. 42 bzw. 514, der in einem weiten Rechtsbogen durch das Follenberg Kar führt.

Tourengänger: Koasakrax


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»